Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

Zajko(22. Februar 2018, 08:06)

luisejulia(20. Februar 2018, 15:39)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2736
  • Themen: 45434
  • Beiträge: 843863 (ø 219,07/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zajko

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Systemchen

Gelegenheitsposter

  • »Systemchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Vorname: Jule

Wohnort: Sachsenländle

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:22

Frühes Outing in der 14. SSW

Hey ihr Lieben :) Ich bin heute bei 13+5 und wir hatten heute das Ersttrimesterscreening und die NFT (aber nur aufgrund meiner frischen Toxoplasmoseinfektion, sonst hätte ich beides nicht machen lassen ) und wir haben ganz unerwartet ein laut Arzt 95 %iges Outing( 2 Mädels) bekommen. Das ist natürlich sehr, sehr früh. Hatte jemand von euch auch so ein frühes Outing und es hat letztendlich auch gestimmt? Sind die Geräte mittlerweile schon so gut? Ich weiß nicht, ob ich mich schon wirklich darauf einlassen soll. Mich würden eure Erfahrungen interessieren :).
☆ Für einen Moment hielt der Himmel den Atem an und ein neuer Stern erstrahlte... ☆

L. 16.01.2013

2

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:27

Ich hatte um diese Zeit die Aussage "ein Junge definitiv, das andere eher ein Mädchen" vom Frauenarzt bekommen.
Bei der nächsten Untersuchung waren es dann definitiv 2 Jungs und so ist es auch geblieben sm_daumen
LG MissMarple
mit Max und Moritz* geboren Sommer 2011

*Namen von der Redaktion geändert ;)

Philorian

*mit zwei Überraschungseiern*

Beiträge: 1 541

Vorname: A

Wohnort: zwischen Magdeburg und Halle Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:29

ich hatte auch ca 14./15. Woche ein outing... vor 12 Jahren schon.
Die damals prognostizierten zwei Jungs sind es noch heute ;-)

aber Jungs sind wohl leichter und deutlicher zu erkennen
Viele Grüße von Antje

mit zwei-eiigen Jungs geboren im Frühling 2006

4

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:12

Hallo,

wir hatten auch ein Outing in der 13ten Woche bei den Zwillingen. Das sehen sie wohl anhand der Form des Beckenknochens ;)

Mfg
Schoklädle und viel Spaß beim Namensuchen und Shopping für die Mädels!
Franziska

mit den Minimädels (04.2014) L* 1800 g_mmmhro_ J* 2100g _mmmhro_ (36+0)

und der großen Schwester 08.2011 _mmmh_

5

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:29

Guten Abend,
ich hatte bei meiner Frauenärtztin in der 15SSW gesagt bekommen das ich 2 Mädels bekomme . Beim Organscreening in der 24SSW waren es auf einmal Jungs _nullahnung_

Lieben Gruss
Paris
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

6

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:31

Meine Ärztin sagte in der zehnten oder elften Woche, es werden zwei Jungs. Dann war bei Kind 1 lange gar nix mehr zu erkennen und in der 22. Woche zum 3D-Ultraschall hieß es dann Junge und Mädchen, dabei blieb es dann.
L + T Okt. 2013

Systemchen

Gelegenheitsposter

  • »Systemchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Vorname: Jule

Wohnort: Sachsenländle

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:04

Naja, ich freu mich definitiv auf das Mädelsdoppelpack, aber wenn sich das nochmal ändert-kein Problem, dann wäre der Papa nämlich nicht mehr 4:1 in der Unterzahl :D In 2 Wochen haben wir noch mal einen US, mal sehen wie es dann aussieht. :)
☆ Für einen Moment hielt der Himmel den Atem an und ein neuer Stern erstrahlte... ☆

L. 16.01.2013

8

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:14

Hier auch erstes vorsichtiges outing 14. Woche: sicher 1 junge, das andere wohl auch. Aus dem "anderen" wurde dann in den darauffolgenden wochen ein Mädchen:-)
H _mmmhro_ und P _mmmhbl_ geboren am 15.7.15 bei 37+0

9

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:04

Bei einem erfahrenen Pränataldiagnostiker und nicht zu "versteckter" Lage glaube ich, dass ab der 12. SSW sehr präzisere Aussagen über das Geschlecht möglich sind als man gemeinhin glaubt (wird aber oft nicht gesagt, weil es dann einfach möglich ist, das Kind nicht zu bekommen "falsches Geschlecht").
Bei uns stimmte es immer in der 12. SSW (alles Mädchen).



10

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:07

Bei uns auch in der 14. Woche. Da hieß es ein Mädchen auf jeden Fall und Nr. 2 zu 90% ebenfalls.
Dann zeigten sie sich erstmal nicht mehr so richtig. Wir sind in der SS in eine andere Stadt gezogen und hatten uns auch irgendwie schon auf 2 Mädchen eingestellt.
Beim 2. Termin sagte der neue FA, er hätte beim letzten mal nicht nach den Geschlechtern geschaut.
Wir haben ihm von 2 Mädchen erzählt und er sagte (Zitat): Ich sehe aber einen Schniedel!
Und bei Junge und Mädchen ist es dann geblieben ;-)

Bess

Gelegenheitsposter

Beiträge: 36

Vorname: Alex

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:39

Mädchen und Jungen haben in der 13., 14. Schwangerschaftswoche beide einen "Knubbel" zwischen den Beinen - es ist nur der Winkel anders.
Das, was beim Mädchen mal die Klitoris wird, steht in einem flacheren Winkel ab und der Penis in einem steileren Winkel.
Insofern ist es nicht ganz einfach, korrekt zuzuordnen. Hängt natürlich auch von der Qualität des Ultraschallgerätes ab.

Erst einige Wochen später kann man im Ultraschall Hoden, Penis, Schamlippen erkennen.

Eigentlich dürfen Gyns erst ab 14+0 überhaupt eine Aussage über das Geschlecht tätigen, da in Deutschland ein Abbruch der Schwangerschaft noch bis 12 Wochen post conceptionem erlaubt ist (entspricht 14 Wochen post menstruationem).
Bei Pränataldiagnostik darf das Geschlecht zum Beispiel auch erst an 14+0 mitgeteilt werden...
Tochter *08/2016, schwanger mit Zwillingen (vET 12.07.2018)

12

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:05

Wir wussten auch schon seit der 13. Woche, dass es zwei Mädchen werden.



Maria80

Stammkunde

Beiträge: 314

Vorname: Maria

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Januar 2018, 00:01

Meine Pränataldiagnostikerin war sich bei 13+5 schon absolut sicher dass es zwei Jungs werden und sie hatte recht.
Henry_mmmhbl_und Justus _mmmhbl_ (Spontan bei 36+1 am 17.10.14)

hexe82

Forumsfanatiker

Beiträge: 1 414

Vorname: Steffi

Wohnort: Südniedersachsen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Januar 2018, 07:58

Wir hatten bei meinem Sohn auch schon ein frühes Outing in der 12. SSW. Meine Mittlere hat sich erst in der 24. SSW gezeigt. Und bei den Zwillingsmädels war ich nicht so häufig beim Arzt. Da haben wir es in der 19. SSW beim 4D US erfahren.
LG Steffi
mit Großem Sohn 05/07 (41+3 spontan 3030g 50cm)
Kleiner Tochter 10/10 (41+4 spontan 3060g 50cm)
und unseren Zwillingsmädchen 03/15 (38+1 sek. KS BEL 2590g 50cm + Quer 2770g 51cm)

Systemchen

Gelegenheitsposter

  • »Systemchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Vorname: Jule

Wohnort: Sachsenländle

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Januar 2018, 08:56

Mädchen und Jungen haben in der 13., 14. Schwangerschaftswoche beide einen "Knubbel" zwischen den Beinen - es ist nur der Winkel anders.
Das, was beim Mädchen mal die Klitoris wird, steht in einem flacheren Winkel ab und der Penis in einem steileren Winkel.
Insofern ist es nicht ganz einfach, korrekt zuzuordnen. Hängt natürlich auch von der Qualität des Ultraschallgerätes ab.

Erst einige Wochen später kann man im Ultraschall Hoden, Penis, Schamlippen erkennen.

Eigentlich dürfen Gyns erst ab 14+0 überhaupt eine Aussage über das Geschlecht tätigen, da in Deutschland ein Abbruch der Schwangerschaft noch bis 12 Wochen post conceptionem erlaubt ist (entspricht 14 Wochen post menstruationem).
Bei Pränataldiagnostik darf das Geschlecht zum Beispiel auch erst an 14+0 mitgeteilt werden...

Mädchen und Jungen haben in der 13., 14. Schwangerschaftswoche beide einen "Knubbel" zwischen den Beinen - es ist nur der Winkel anders.
Das, was beim Mädchen mal die Klitoris wird, steht in einem flacheren Winkel ab und der Penis in einem steileren Winkel.
Insofern ist es nicht ganz einfach, korrekt zuzuordnen. Hängt natürlich auch von der Qualität des Ultraschallgerätes ab.

Erst einige Wochen später kann man im Ultraschall Hoden, Penis, Schamlippen erkennen.

Eigentlich dürfen Gyns erst ab 14+0 überhaupt eine Aussage über das Geschlecht tätigen, da in Deutschland ein Abbruch der Schwangerschaft noch bis 12 Wochen post conceptionem erlaubt ist (entspricht 14 Wochen post menstruationem).
Bei Pränataldiagnostik darf das Geschlecht zum Beispiel auch erst an 14+0 mitgeteilt werden...

Er hat es uns auch nicht direkt gesagt, sondern uns ein Rätsel aufgegeben ;) Weil er es eben noch nicht darf. Ich finde das auch gut so.
☆ Für einen Moment hielt der Himmel den Atem an und ein neuer Stern erstrahlte... ☆

L. 16.01.2013

16

Donnerstag, 18. Januar 2018, 09:45

Auf so ein frühes Outing würde ich nichts geben. Bei meiner Freundin wurde aus einem Jungen dann doch noch ein Mädchen! Ich finds blöd, dass da manche Ärzte schon irgendwas sagen. Ja, hinterher hatten sie wahrscheinlich zu 50% Recht...
Die Räuberjungs wurden im Juli 7 Jahre alt.
Räubertochter ist im August 2 geworden.

Katerine

Gelegenheitsposter

Beiträge: 73

Vorname: Kathrin

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Januar 2018, 11:53

Ich war in meiner zweiten Zwillingsschwangerschaft in der 14. SSW bei der Feindiagnostik und der Arzt sah zu 99% ein Pärchen (ich habe explizit danach gefragt, sonst hätte er nichts dazu gesagt). Hat gestimmt ;-).
In meiner ersten Zwilli-SS dagegen (das war allerdings schon 2006, also ich denke noch mit weniger genauen US-Geräten) sah der Feindiagnostiker in der selben SSW tendenziell eher zwei Mädchen und es wurden zwei Jungs. Meiner Erfahrung nach kommt es häufiger zu „Irrtümern“ beim Geschlecht, wenn Mädchen erkannt werden. Kenne einige Mütter, die mit einer Tochter rechneten und dann nen Sohn bekamen. Andersrum dagegen keine einzige.
Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft, ob’s nun tatsächlich zwei Mädels werden oder nicht sm_girlwink
Viele Grüße von Kathrin und der Rasselbande

L. _mmmhbl_ 21.11.04
E. + V. _mmmhbl_ _mmmhbl_ 25.07.06
A. _mmmhro_ 19.02.10
D. + Z. _mmmhbl_ _mmmhro_ 02.08.14

18

Donnerstag, 18. Januar 2018, 12:22

Wir hatten auch ab der 16 ssw ein Pärchen. Dann hat ein junger Arzt in der Uni einen jungen gesehen mehr hat er nicht gesagt und 2 Wochen vor der Geburt eine Ärztin in der Uni wieder ein Pärchen wollte sich so spät aber nicht mehr festlegen.

19

Donnerstag, 18. Januar 2018, 18:14

Hallo,

in der 13. SSW hat mein FA mich gefragt ob wir das Geschlecht wissen möchten... bei einem Kind würde er es ganz genau sehen.... ein Mädchen... zum anderen Kind konnte er sich nicht äußern.

In der 20. SSW glaube ich hatten wir die Feindiagnostik - da hieß es zu 99% zwei Mädchen....

Es stimmte :-)


Grüßle, Mia

Beiträge: 280

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:19

Ich glaube nur was ich sehe sm_B heut wars endlich soweit _mmmhbl_ _mmmhro_

Hätte ich nie gedacht... _konfetti_
Hab mich aber auch schon dolle auf zwei Buben gefreut.