Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

FlorenciaC(Heute, 10:52)

LesterPear(Gestern, 11:11)

TillySchil(Gestern, 06:33)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

Statistik

  • Mitglieder: 2743
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843579 (ø 219,28/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FlorenciaC

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:21

Sie kann nicht mehr alleine weiterschlafen

Hallo Leute,

Ich brauch mal wieder ein bisschen Input und Zuspruch.

Meine Tochter 20 Monate schläft eigentlich alleine in Ihrem Kinderzimmer, das schon seit sie 6 Monate ist. Das hat auch immer gut geklappt; phasenweise mit komplett durchschlafen Phasenweise mit 1-3 Fläschchen zwischendurch, aber immer konnte ich sie wieder hinlegen.
Das klappt nun seit 6 Wochen überhaupt nicht mehr. Sie hat einfach durchschaut, dass sie mich herbeirufen kann vermute ich. Schläft einer von uns mit im Zimmer legt sie sich auch hin und schläft recht unruhig weiter. Sie bekommt Backenzähne... rausschleichen geht nicht, weil sie den Betrug nach ca. 20 Min. bemerkt.
Ehrlich gesagt würde ich sie gern mal länger quengeln lassen, aber sie steigert sich dann so sehr rein, dass sie sich übergeben muss.

Hat irgendjemand Rat wie wir sie zum alleine weiterschlafen bringen? Es geht erst Mal nicht vorrangig ums Durchschlafen. Das wäre nice to have....


Danke schon mal für alle die Lesen und Ideen geben!
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

2

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:15

Ich würde bei ihr bleiben. Scheinbar braucht sie die Nähe.
Wenn sie so doll weint, dass sie sich übergibt, ist das ganz schon langes, verzweifeltes Weinen - finde ich.

Weinen oder quengeln lassen, würde ich nicht machen, habe ich mit unseren Zwergen nie gemacht.
Unsere Beiden schlafen erst seit Mai allein ein, da waren sie schon 3 1/2. Mittagsschlaf gab es keinen mehr. Vorher bin ich immer dabei geblieben.
L + T Okt. 2013

3

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:18

Ich sehe es genau so, bleib bei ihr - scheinbar braucht sie das gerade. Habe mit unserer Maus diese Phasen auch immer mal wieder. Hat sich bisher immer wieder gegeben.
H _mmmhro_ und P _mmmhbl_ geboren am 15.7.15 bei 37+0

4

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:27

Also nur noch Mal zur Erläuterung:

Es geht nicht um das abendlich einschlafen sondernd um das nächtliche weiterschlafen und nein sie weint nicht total verzweifelt sondernd hat eine sehr niedrige schwell zum übergeben. Manchmal schon nach 2-3 Minuten, wenn ich nicht sofort losrenne...

Das Problem ist, dass ich deshalb um 4.30 Uhr aufstehen muss, damit mein Mann und ich reibungslos zur Arbeit kommen (wechselschicht bei ihr am Bett). Eine Zeit lang war das okay, aber langsam liegen die Nerven blank...
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

5

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:31

Also nicht falsch verstehen, für normal würde ich auch bei ihr bleiben, aber das macht unseren Alltag mehr als nur schwierig... :(
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

tima

*...*

Beiträge: 272

Vorname: ***

Wohnort: Norddeutschland

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:33

Wir gehen beim Thema Schlafen insgesamt den "Weg des geringsten Widerstands und des meisten Schlafes für alle" :)
In Eurem Fall hieße das wohl, entweder einer von Euch schläft zur Zeit einfach fest bei Eurer Tochter mit im Zimmer oder sie schläft mit bei Euch (Bettchen zu Euch oder halt mit im Bett)
Mit zwei Jungs, geboren 09/2012 und einem Mädel, geboren 01/2016

7

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:40

Ich schließe mich den Vorrednerinnen an. Vor allem erwähnst du auch, dass sie gerade Backenzähne bekommt und das ist sehr schmerzhaft. Sie dabei alleine zu lassen und länger quengeln lassen zu wollen, finde ich nicht ok.
Wie Tima schreibst, würde ich für eine Zeit einfach eine individuelle Lösung finden, die den meisten Schlaf für alle beschert. Dadurch gewöhnst du weder etwas lästiges an, noch verwöhnst du sie zu sehr. Derzeit ist es ein wichtiges Bedürfnis von ihr und auch 2-3 Minuten weinen und schreien sind lang, wenn man schmerzen hat. Das man sich dann übergibt, ist ebenso ein Warnzeichen für mich und bedeutet ebenso, dass sie euch derzeit ganz dringend braucht.
Lilypie Kids Birthday tickers
am 20.02. und 21.02.2013
spontan bei 39+0 _mmmhbl_ J (54cm und 3145g) und _mmmhbl_ K (57cm und 3370g)

Merry79

*...*

Beiträge: 957

Vorname:

Wohnort: Unterfranken

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:54

Ich würde auch sagen, nehmt es als Phase. Unser Kleiner (29 Monate) wacht grad auch nachts meist gegen 4 Uhr auf und möchte dann neben Mama weiterkuscheln. Dann zieh ich halt um und schlafe den Rest der Nacht im Kinderzimmer. Bei den Großen war es auch so und irgendwann haben sie dann durchgeschlafen, bzw. sind halt nachts wieder alleine eingeschlafen oder nur nach kurzem Streicheln, Wasser reichen und wieder zudecken. Es kommt! sm_daumen


Geboren am 20.05.2013 bei 36+0 per KS



Spontan entbunden am 29.08.2015 bei 40+8

hexe82

Forumsfanatiker

Beiträge: 1 411

Vorname: Steffi

Wohnort: Südniedersachsen

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 11:08

Wieso darf sie nicht bei euch im Bett schlafen?
LG Steffi
mit Großem Sohn 05/07 (41+3 spontan 3030g 50cm)
Kleiner Tochter 10/10 (41+4 spontan 3060g 50cm)
und unseren Zwillingsmädchen 03/15 (38+1 sek. KS BEL 2590g 50cm + Quer 2770g 51cm)

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 11:16

Hallo,

Das du früh arbeiten musst mit wenig Schlaf ist verständlich das die Nerven blank liegen aber vlt schläft sie wirklich besser durch wenn sie in deiner oder Papas Nähr ist .

wenn meine Jungs ein Wachstumsschub durchmachen oder eben zahnen da suchen sie auch mehr Nähe und klettern aus ihren Betten raus und kommen zu mir ins Bett nach ein paar Tage ist die Phase vorbei und jeder kann wieder kann besser schlafen.

Lieben Gruss
Paris
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

11

Mittwoch, 10. Januar 2018, 11:35

Danke!
Vielleicht glaubt mir mein Mann jetzt, dass wir sie einfach in die Mitte lassen müssen.
Wir haben jetzt erstmal 2 Wochen Urlaub und Zeit für Experimente.
Ich finde es nur schwierig, dass sie dann ja wach wird, wenn ich zum Bruder gehe.
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

12

Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:33

wir haben zu dritt auf zwei alten, nebeneinander liegenden Matratzen geschlafen, ich in der Mitte, Kinderbetten kaum genutzt.
Ich wollte nachts auch nicht mehrfach rüber laufen, deswegen bin ich dort geblieben. Eine(r) wachte immer auf und dann war schnell wieder Ruhe.
L + T Okt. 2013

13

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:24

Ich schliesse mich auch meinen Vorrednern an. Hier gibt es auch Phasen in denen einer bei uns schlaeft. Manchmal hatten auch beide zeitgleich diese Phasen und einer von uns hat im Kinderzimmer mit einem geschlafen und der andere mit dem Anderen bei uns uns Ehebett. So haben wir alle am meisten Schlaf bekommen und irgendwann war die Phase dann von alleine wieder vorbei.
Lilypie Fourth Birthday tickers
  • Daniel _mmmhbl_ + Robin _mmmhbl_geboren am 25.10. in Woche 31 + 2

flatrat

Dauerposter

Beiträge: 164

Vorname: Silke

Wohnort: Niederbayern

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:32

Wir haben phasenweise auch immer einen im Bett gehabt. Meist meinen Sohn, der heute noch gerne morgens zum Kuscheln kommt. Wir haben es so gehandhabt, dass sie Abends immer in ihrem eingeschlafen sind. Wenn wir sie dann rüberholen mussten, sind sie immer schnell wieder eingeschlafen.

15

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:35

ich hatte mich auch ins kizi einquartiert. so musste ich nicht lange von einem zimmer ins andere. so hatte ich auch mehr schlaf weil ich gleich an ort und stelle wieder zum liegen kam. anfangs ging mir das auch eher gegen den strich weil ich dachte was machen die kinder für ein theater. aber irgendwann fand ich es sogar schön die kinder nachts beim schlafen zuzuhören. schöner als das geschnarche von meinem mann, nein nur spaß _herzi_

16

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:46

Wir haben auch im Kinderzimmer zwei große Matratzen liegen. Wenn die Nächte zu unruhig sind, dann lege ich mich ins Kinderzimmer und nehme das unruhig Kind zu mir. So bekommen wir alle mehr Schlaf und Kinder haben die Nähe die sie benötigen.

Schnigge82

Stammkunde

Beiträge: 246

Vorname: Nadine

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:49

Hier schlafen alle beide ab ca 23:00/23:30 bei uns im Bett. Vorher musste ich in der Nacht bis zu 5 Flaschen je Kind zubereiten und seit dem wir das abgeschafft haben, können sie nur noch neben mir wieder einschlafen. Aber von da an( wenn sie bei uns sind) schlagen Sie den Rest der Nacht tief durch.
Zu deiner Angst sie könnte wach werden wenn du zum Bruder musst, ich stehe manchmal mehrmals die Nacht auf und geh zur großen Schwester, sie sind noch nie davon wach geworden. Ich glaube sie wissen instinktiv das das Mamas und Papas Bett ist und die auch immer wieder zurück kommen.

Nussecke

Gelegenheitsposter

Beiträge: 60

Vorname: Helen

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Januar 2018, 23:53

Ich denke, daß Schmerzen und/oder Angst des Kindes immer oberste Priorität haben sollten und man ihm die Nähe gibt, die es braucht, um sich sicher, geborgen und getröstet zu fühlen.
Im Falle des evtl. Übergebens bereits nach so kurzer Zeit (wie Du schreibst) hätte ich viel zu viel Sorge, daß das Kind dabei ernsthaft zu Schaden kommt, z.B. durch Ersticken

lg helen

19

Donnerstag, 11. Januar 2018, 09:25

Auch ich schließe mich da den Vorrednern an. Unsere Zwerge waren und sind immer noch sehr schlechte Schläfer. Durchschlafen gibt es bei uns auch mit 4,5 Jahren kaum, immer hat mindestens ein Kind das Bedürfnis nach Nähe.
Bis vot einem halben Jahr haben wir zu Viert bei uns im Schlafzimmer auf 3 Betten geschlafen. Alles andere wäre ihrem Bedürfnis nach Nähe nicht gerecht geworden und so kamen mein Mann und cih immerhin zu etwas Schlaf. Zudem war ich bei schlechten Träumen, Angst,... immer direkt zur Stelle und musste nicht erst in Kinderzimmer laufen. Für mich war das Familienbett die perfekte Lösung und der beste Weg, ihre und unsere Bedürfnisse in Einklang zu bringen.
Inzwischen schlafen sie in ihrem Zimmer ein - seit 2 Monaten auch alleine ohne Einschlafbegeleitung, die es bei uns bis dahin immer gab. Und dennoch kommt jede Nacht mindestens ein Kind zu uns in Bett gekrabbelt, weshalb das dritte Bett auch immer noch daneben steht.
Ich denke, man muss sich einfach auf das Schlaf- und Nähebedürfnis der Kinder einlassen und dann für sich selber die beste Lösung finden.
Madame und Mister wurden am 26. Mai 2013 bei 26+5 geboren. Das Wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal geschehen.

20

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:37

Ja, das Bedürfnis nach Nähe möchte ich auch gerne erfüllen, aber der für uns alle passende Weg liegt noch nicht auf der Hand. Mein Mann kann nicht gut schlafen, wenn die Kinder im Bett sind und beide schlafen wir im Kinderzimmer schlecht. Letzte Nacht hatte ich "Dinest" sie war alle 1,5-2 Stunden wach, konnte nur wieder einschlafen, wenn ich Milch gebracht habe. Meine Anwesenheit war auch nicht mehr genug
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher