Du bist nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Gestern, 11:11)

TillySchil(Gestern, 06:33)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843569 (ø 219,28/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Dezember 2017, 21:08

Was brauche ich alles für den Aufenthalt der Mutter Kind Kur ?

Hallo!

Meine Kur wurde genehmigt auf die ich mich wahnsinnig freue, ich bin so reif dafür!
Jetzt kommen mir so Gedanken was ich alles regeln muß oder noch brauche.
Wir fahren mit den Zug zur Kur, da die Fahrkarten von meiner Krankenkasse bezahlt werden.
Finde ich persönlich auch angenehmer, da die Jungs sich auch mal frei bewegen können. Von dort werde ich dann abgeholt. Meine Kopfer werden schon 3 Tage vorher abgeholt, damit ich die nicht auch noch tragen muss. Was sollte ich auf Fahrt mit nehmen für die Jungs? Brauche ich Spielzeug vor Ort, oder stellt die Kur vielleicht Spielzeug?
Ist es ratsam die Wäsche vor Ort zu waschen, wenn ja muss ich da Waschpulver mit nehmen?
Was brauchen meine Jungs zum anziehen? Brauchen sie einen Schneeanzug, Allwettersachen oder ähnliches?
Wir fahren nach Thüringen (Bad Salzungen), ich könnte mir vorstellen das da im Januar Schnee liegt.
Brauche ich vielleicht Sportzeug für mich?
Fragen über Fragen. Vielleicht könnt ihr mir die ein oder andere beantworten. Könnt mir vielleicht über eure Erfahrungen berichten oder gibt mir noch den ein oder anderen Rat. Ist meine erste Kur bin total aufgeregt und gespannt wie es wird!

Lieben Gruß

Bea

2

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:01

Huhu... schön, dass du zur Kur fahren darfst. Wenn du mit der richtigen Einstellung daran gehst, wirst du sicher dadurch profitieren.
Ich bin mit dem Auto gefahren und habe die Fahrtkosten von der KK erstattet bekommen.
Zur Zugfahrt kann ich nichts sagen.
In meiner Klinik gab es Waschmaschinen, die ich für die Unterwäsche und die Bade- und Sportsachen genutzt habe. Zum Waschen brauchte man Kleingeld und eigenes Waschmittel.
Spielzeug wurde nicht von der Klinik gestellt. Wir hatten Roller und Longboards dabei und ein paar Kleinigkeiten fürs Zimmer. Allerdings waren die Kinder, auch die kleineren viel in der Klinik unterwegs und haben miteinander gespielt. Da brauchte es nicht viel Spielzeug. Einen Bewegungsraum gab es auch und vormittags ja sowieso die Kinderbetreuung.
Kleidung würde ich für alle Wetterlagen mitnehmen. Bei uns haben die Kinder mit dem Kinderhazs auch Ausflüge gemacht. Sport- und Schwimmsachen brauchten wir alle. Sowohl die Kinder als auch die Mütter hatten Sport- und Schwimmgruppen. Handtücher gab es von der Klinik, ich hatte aber noch einige privat dabei.
Vieles hängt auch von der Klinik ab. Ich gehe davon aus, dass du eine Liste bekommst oder schau mal auf der Homepage der Klinik. Manchmal gibt es da auch eine Packliste.
Ich wünsche euch viel Spaß in der Kur und gute Erholung!
Grüssle, Sandra sm_ww

*18.12.2006



Nela40

Gelegenheitsposter

Beiträge: 47

Vorname: Daniela

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 08:25

Hallo, ich bin auch mit dem Auto gefahren (passte mehr rein) und hab die Kosten dafür auch von der KK erhalten. Sportsachen für Dich unbedingt. Du wirst dort ja auch Anwendungen haben. Normalerweise bekommst Du von der Klinik aber noch eine Liste. Schneeanzug und Sportsachen für die Kids würd ich auch mitnehmen. Bei uns stellte sich erst bei Kurantritt raus das die Kids auch Anwendungen haben obwohl nur Begleitkinder. Spielsachen hatte ich zum Glück auch mit. Es gab so gut wie garnix in der Klinik. Dafür aber einen schönen Spielplatz, Bewegungsraum, Bastelangebote und tagsüber wurden sie ja eh betreut. Dort gabs natürlich auch Spielsachen aber eben nicht frei zugänglich.

Ich habe auf Kur regelmässig gewaschen und hatte dafür Tabs mit. Da ich mit dem Auto war konnte ich auch regelmässig in die Stadt und einkaufen. Ich kam quasi mit sauberer Wäsche wieder heim.

Wenn Du noch Fragen hast kannst Dich gerne nochmal melden. Ansonsten wünsche ich Dir eine schöne erholsame Kur.

lG

Philorian

*mit zwei Überraschungseiern*

Beiträge: 1 541

Vorname: A

Wohnort: zwischen Magdeburg und Halle Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:47

ich kann mich in allen Punkten den Vorschreiberinnen anschließen.
In "meiner" Klinik gab es allerdings Waschpulver vor Ort, was auch benutzt werden sollte.

Was mir noch wichtig erscheint, ist Zeitvertreib für dich. In meinem Falle war das ein Stapel Bücher sm_lachen1 und das Strickzeug. du hast ja nicht nur Anwendungen sondern auch freie Zeit für dich, die dir gut tun soll.

Bei uns gab es noch eine kleine Teeküche auf dem Flur, ich habe mir dann aber eine eigene Tasse besorgt, weil Tassen immer Mangelware waren. Beim zweiten Mal hatte ich gleich eine Tasse und Tee in meiner Geschmacksrichtung mit.

Gute Erholung !!
Viele Grüße von Antje

mit zwei-eiigen Jungs geboren im Frühling 2006

5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:59

Oh wie schön !
Ich war im Mai zur Kur. Es war total schön wenn auch nicht ganz so erholsam wie gedacht aber trotzdem richtig toll.
Ich habe im Internet auf der Kur Seite ein Forum gefunden da haben schon viele von der Klinik die mal da waren geschrieben und gute Tipps gegeben.
Sowas findest du bestimmt auch. Es gibt einige bewertungsportale aber las dich nicht verunsichern von blöden Kommentaren es muss sich eh jeder sein eigenes Bild machen. Genieße die Vorfreude 3 Wochen sind so schnell rum. Und 100€ pro Woche haben wir locker auf den Kopf gehauen. Für mal ein Eis oder ein strandspielzeug oder ,....

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:23

Hallo!

Vielen Dank für die tollen Anregungen und Tipps.
@ NanaNuna ich geb generell nix auf andere ihre Meinung, ich bilde mir gern mein eigenes Urteil. Aber es ist ein guter Tip da mal wegen Infos zur Kur zu schauen.
@Philorian danke für den Tip mit dem Buch, hab schon lange keins mehr gelesen. Das wäre echt schön mal wieder Zeit dafür zu finden.
@Nela bin mal gespannt ob ich noch Post der Klinik bekomm und dann auf die Liste!
Meine Jungs fahren auch nur als Begleitpersonen mit. Obwohl ich dachte das eins meiner Jungs mit Therapie bekommt, für ihn wäre es gut. Da an spastische Bronichtits leidet. Vielleicht ist es so wie bei Dir und er bekommt doch noch eine!
@pamuze danke mit den Tip der Packliste, da werde ich mal nach schauen.

Lieben Dank

Bea

FrauJulia

Stammkunde

Beiträge: 237

Vorname: Julia

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 22. Dezember 2017, 06:20

Hallöchen.
Ich wollte dir nur kurz antworten, weil ich ursprünglich aus der Nähe von Bad Salzungen komme. Schneeanzug auf jeden Fall.
Und ich würde mich nochmal erkundigen wie ihr dort vor Ort mobil sein könnt. Es gibt einen kleinen Bahnhof und Busanbindungen, aber das ist in der Gegend dort eher mager. Aber das ist vielleicht auch Ansichtssache :).

8

Freitag, 22. Dezember 2017, 13:55

Hallo,

Sportsachen für dich: Ja - auf jeden Fall- dein Alltag wird hauptsächlich aus Sport bestehen ;-) Auch Badesachen...

Auto/Zug: Wir sind immer ohne Auto gefahren - ich kann auch einmal ein paar Wochen ohne Auto sein, finde es sogar gut, einmal darauf zu verzichten. Es gibt öffentliche Verkehrsmittel - oder falls jemand von den anderen Kur-Mamis ein Auto dabei hat, kannst ggf. mal fragen ob sie dich/euch z.B. mit nimmt... Ich hab das Auto definitiv nicht gebraucht.

Wäsche waschen: Immer vor Ort - du musst viel weniger dann mit nehmen. Sportwäsche u.s.w. muss man sowieso täglich wechseln, du müsstest ja Unmengen davon mitbringen... Waschen/Trocknen ist zwar teurer als daheim - spart dir aber Wäsche im Koffer ;-) Ich hab dann übrigens immer aufs "Bügeln" verzichtet - ich glaub das hat keiner gemerkt...

Zugfahrt: Wir waren die letzten zwei Jahre immer 11,5 Stunden mit der Bahn/Fähre unterwegs. Ganz toll: Hörspiele übers Handy mit Kopfhörer. Malsachen waren auch immer gefragt. Paar Playmobil Figuren und Pferde... Mehr hatten wir eigentlich nicht dabei.. wir hatten unterwegs beim Umsteigen immer Aufenthalt und dort waren wir dann z.B. bei McDonald`s Frühstücken oder sie durften sich am Kiosk eine Zeitschrift kaufen.

Kleidung für die Kinder: Also sie sind dort in der Betreuung - bei und waren sie MEISTENS draußen bzw. durften rein und raus wie sie wollten, egal welches Wetter ( allerdings Frühling und zweimal im Sommer). Sprich: Matsch-Buddel-Kleidung. Im Allgäu hatte es bei uns im April sogar mal Schnee, da war ich froh dass ich den Schneeanzug dabei hatte ;-) . Die Kinder wurden alle richtig dreckig, also genug Sachen mit nehmen, die auch schmuddelig werden dürfen (daheim in Kindergarten und Schule war das nie so !) Schuhe auch genügend - die sind ab und zu mal "in den Bach getreten" und dann dauerte es über einen Tag bis dieses Paar Schuhe wieder trocken war...
Würde lieber mehr Schuhe/Jacken/Schneeanzug und Matsch-Buddel mitnehmen und dafür weniger "Tageskleidung", die aber dann öfters dort waschen...


Wenn deine Kinder auch Therapie bekommen, dann brauchst du für sie auch Sportkleidung und Sportschuhe ;-)


Wir waren einmal in Mutter-Kind-Kur (Kinder knapp vier Jahre alt) und zweimal in Kinder-Reha wegen Asthma (Kinder 7 und dann 8 Jahre alt).


Lg, Mia

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 22. Dezember 2017, 22:49

Guten Abend!

@Julia vielen Dank für Deine kurze Antwort. Ich werde am Anreise Tag vom Bf abgeholt. Mir macht es aber nix aus, wenn die Busverbindung mager ist. Komme selbst ursprünglich aus einer Kleinstadt. Ich finde es als Erholung einfach mal weniger Trubel und dafür mehr die Natur zu genießen.
Ich werde auf jeden Fall ne Schneehose für beide mit nehmen.
@Mia auch dir vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Also scheint Allweterkleidung definitiv angebracht zu sein. Dann weiß ich jetzt wie Kopfer aussehen wird. Und ich werde auf jeden Fall auch vor Ort waschen. Hoffentlich finde ich echt Zeit dafür, denn ich möchte auch nicht unbedingt alles zu Hause dann wieder waschen. Hier türmt sich zur Zeit mein Wäscheberg. sm_B
Wie läuft das eigentlich mit der Zugfahrt. Hattest du jemanden der dich auf den Weg zur Kur hin und zurücbegleitet hat. Oder hat dich vielleicht das Zugpersonal geholfen beim ein und aussteigen. Hoffe mal das ich nur einmal umsteigen muss! Ich finde es auf jeden Fall entspannter Zug zu fahren als mit dem Auto, aber das ein und aussteigen bereitet mir Sorgen.


Lieben Gruß


Bea

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. Dezember 2017, 22:49

Guten Abend!

@Julia vielen Dank für Deine kurze Antwort. Ich werde am Anreise Tag vom Bf abgeholt. Mir macht es aber nix aus, wenn die Busverbindung mager ist. Komme selbst ursprünglich aus einer Kleinstadt. Ich finde es als Erholung einfach mal weniger Trubel und dafür mehr die Natur zu genießen.
Ich werde auf jeden Fall ne Schneehose für beide mit nehmen.
@Mia auch dir vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Also scheint Allweterkleidung definitiv angebracht zu sein. Dann weiß ich jetzt wie Kopfer aussehen wird. Und ich werde auf jeden Fall auch vor Ort waschen. Hoffentlich finde ich echt Zeit dafür, denn ich möchte auch nicht unbedingt alles zu Hause dann wieder waschen. Hier türmt sich zur Zeit mein Wäscheberg. sm_B
Wie läuft das eigentlich mit der Zugfahrt. Hattest du jemanden der dich auf den Weg zur Kur hin und zurücbegleitet hat. Oder hat dich vielleicht das Zugpersonal geholfen beim ein und aussteigen. Hoffe mal das ich nur einmal umsteigen muss! Ich finde es auf jeden Fall entspannter Zug zu fahren als mit dem Auto, aber das ein und aussteigen bereitet mir Sorgen.


Lieben Gruß


Bea

11

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:07

Hallo,

@Bea: Als wir jetzt mit dem Zug gefahren sind waren meine Mädels ja schon sieben bzw. dieses Jahr acht Jahre alt - also können die auch schon "mithelfen" mit Handgepäck tragen etc. . Allerdings fand ich eine schöne Erfahrung: Ich wurde öfters gefragt, ob mir jemand helfen kann, auch hat mir ein älterer Herr z.B. die Kinder an einem höhen Tritt "in den Zug getragen" - also einfach "nette Leute die ich gar nicht kenne" ;-)

Heimwegs hatten wir dieses Mal Pech: Sturm über Norddeutschland - verpasste Züge, umgeleitete Züge, verspätete Züge, ausgefallene Züge, keiner hat einen richtigen Plan - es war alles so ungewiss und ich wusste lange Zeit nicht, wie und wann ich wohin in den nächsten Zug steige... das war nicht ganz so schön - aber auch das haben wir gemeistert.... Aber auch hier muss ich sagen: Personal an den Bahnhöfen war immer super nett und hilfsbereit und gab Auskunft, so weit sie eben selbst Infos hatten ;-)

Wie lange fahrt ihr denn mit dem Zug und wie oft müsst ihr umsteigen ? Ich hab es immer so geplant, dass ich keine "knappen Umsteigzeiten" hatte, also Minimum 30 Minuten Zeit habe.... ist mir so lieber....




Grüßle, Mia

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 25. Dezember 2017, 12:44

Hallo Mia!

Also im Moment weis ich noch nicht wie unsere Zugfahrt sein wird. Die Fahrkarten bekommen wir noch von der Krankenkasse zu gesandt. Ich weiß nur das es kurz vor 08:00 Uhr los geht. Vielleicht haben wir ja auch so viel Glück, das wir nette Menschen auf unsere Fahrt treffen, die uns behilflich sind. Das wäre echt schön.

Lieben Gruß

Bea

Systemchen

Gelegenheitsposter

Beiträge: 26

Vorname: Jule

Wohnort: Sachsenländle

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 17:26

Hallo :-)

ich bin damals auch auch mit dem Zug zur Kur gefahren, meine Maus war damals erst 2 Jahre und ich hatte Handgepäck und Kinderwagen dabei. Ich habe damals per Post 3 Umzugskisten Klamotten vorgeschickt, das war megapraktisch und als wir ankamen, standen die schon im Zimmer. Vor der abreise war es genauso. Wir sind damals mit cirka 200 euro Bargeld ausgekommen, waren aber auch im Winter und dort waren damals kaum Geschäfte geöffnet.
Unbedingt Dinge wie Mützen, Schal, Schneeanzug und Handschuhe doppelt einpacken, damit du immer eins im Tausch hast wenn etwas nass ist. sm_;

Du kannst vor der Fahrt eine Umsteigehilfe bei der Bahn beantragen, das geht ganz einfach per Telefon....bei uns war diese nur damals nicht da :( Weiß aber, dass dies bei anderen super geklappt hat :)
☆ Für einen Moment hielt der Himmel den Atem an und ein neuer Stern erstrahlte... ☆

L. 16.01.2013

14

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 14:20

_ot_





Du kannst vor der Fahrt eine Umsteigehilfe bei der Bahn beantragen, das geht ganz einfach per Telefon....bei uns war diese nur damals nicht da :(
sm_lachen1 sm_lachen1 Sorry, ist ja eigentlich unendlich traurig, _tüüüte_ aber ich bin grad albern und musste mich darüber wegschmeissen. sm_lachen1 You made my day! Erinnerte mich an die Ansage letztens: " Wir haben aktuell 10 Minuten Verspätung, d.h. sie fahren 10 Minuten gratis." Man muss es einfach von den positiven Seiten betrachten sm_singrain Da sag noch mal einer die Bahn bietet keinen tollen Service...
_herzi_ _herzi_ eineiige Zwillingsmädels, geb. im Dezember 2009
Sie werden die Welt verändern - unsere haben sie schon auf den Kopf gestellt!

Bügelbretter sind auch nur Surfboards, die ihre Träume aufgegeben haben, um sich in ihre vorgegebene Rolle zu fügen.

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 1. Januar 2018, 21:03

Hallo!

Mittlerweile bin ich schon etwas vorbereiteter, geht ja auch in einer Woche los.
Ich hab bei der Bahn mich um eine Hilfe bemüht, wenn alles gut läuft wird man mir also von der Bahn aus helfen beim ein, aus und umsteigen.
Denn wir müssen einmal umsteigen und haben 20 min Aufenthalt. Befindet sich aber alles auf ein und den selben Gleis, so das ich nicht noch den Bahnsteig wechseln muss.
Zur Rückfahrt holt uns der Papa ab. Mein Koffer ist fast gepackt und von den Jungs muß ich ihn noch packen, dann er wird am Freitag abgeholt und vorgeschickt. Mir macht nur noch eins Kopf zerbrechen, was die Jungs zum Spielen mit nehmen sollen.


Lieben Gruß

Bea

16

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:10

Hallo Bea,

das klingt wirklich gut :-) Bist top organisiert :-)

Was du den Jungs zum Spielen mitnehmen sollst ? Für den Zug oder den Aufenthalt ? Ich würde wohl das einpacken, was sie am Liebsten haben... (mit drei Jahren war das tatsächlich der Kassetten-Rekorder und einige Hörspiele/Musik dazu - dann hatten wir echt immer viele Kinder im Zimmer sitzen die das toll fanden *lach* - und wir hatten noch Papier und Stifte mit dabei... aber da waren sie drei, ja eher fast vier Jahre alt - und die Lieblingskuscheltiere)

Mit acht Jahren hatten wir auch Malsachen dabei, paar Bastelsachen für schlechte Wettertage, kleine Spiele und Klebebücher, Hörspiele dieses Mal modern auf dem Handy, paar Schleich und Playmobil Pferde und Feen - damit wurde viel gespielt wie eben auch daheim immer.


Was ich FÜR MICH immer gerne dabei habe: Tesa, Nadel + Faden, Klebstoff - damit kann man auch viel improvisieren ;-)


Grüßle, Mia :-)

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 5. Januar 2018, 16:14

Hallo Mia!
Danke für deine Tipps. So hab ich es jetzt auch gemacht. Heute wurden die 2 Koffer abgeholt. In den kleinen hab ich jetzt hauptsächlich die Spielsachen eingepackt. Die Holzpuzzel die sie im Moment am liebsten haben, was zum malen und ein Memory Spiel. Auf der Fahrt bekommen sie ihre tutut Autos mit und ihre Kuscheltiere. Nun hoffe ich das das für sie reicht. Für mich hab ich 2 Bücher eingepackt und hoffe endlich zum Lesen zu kommen. Bin jetzt so gespannt was auf uns zu kommt.
Werde euch berichten.


Lieben Gruß

Bea

18

Freitag, 5. Januar 2018, 16:34

Im ICE bekommt ihr auch Züge im bord Bistro

19

Freitag, 5. Januar 2018, 17:42

Huhuu,

wenn das Bordbistro geöffnet hat... zweimal zwei lange Zugreisen von Stuttgart nach Norderney - das Bordbistro war "hin" immer geschlossen, wg. diverser "Störungen"... ;-) Würd ich also nix mehr drauf geben..

Grüßle, Mia

BeaOb

Gelegenheitsposter

  • »BeaOb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: Beate

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:03

Hallo Ihr Lieben!

Wollte mich kurz aus der Kur melden.
Es hat alles toll geklappt mit den beiden auf der Zugfahrt. Hier vor Ort war es dann nur etwas stressig.
Wir sind angekommen und mussten direkt zur Eingangsuntersuchung, danach psychologisches Gespräch, danach Rundgang durchs Haus und dann Abendessen. Wir drei sind erschöpft und müde ins Bett gefallen.
Heute der erste Tag lief gemütlich an, mal schauen was die Tage bringen.

Liebe Grüße

Bea