Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Heute, 11:11)

TillySchil(Heute, 06:33)

Tina(Gestern, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843553 (ø 219,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. Dezember 2017, 17:59

Nach Ultraschall arge Übelkeit

Hi Mädels,
die ganze Zeit wollt ich es nicht wahr haben aber jetzt...?! Nach jedem Ultraschall is mir es den Tag drauf immer nochmal so übel wie sonst. Bin ja eh eine der "kotzschwangeren" also nichts ungewöhnliches... Aber doch nochmal ne Spur schlimmer. Kennt das wer von euch? Das kann doch keine Einbildung sein...

Schnuddlmama

Dauerposter

Beiträge: 144

Vorname: Simone

Wohnort: BaWü

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Dezember 2017, 20:05

Hallo Nadine,
mir war nach dem Ultraschall auch immer lange Zeit übel und ich hatte Probleme mit dem Kreislauf. Je weiter die Schwangerschaft, umso schlimmer war es. Bei mir lag es wohl daran, dass durch die Lage während des Ultraschalls irgendwelche wichtige Adern oder Venen oder sonstwas durch das Gewicht des Bauches abgedrückt wurden. Ob das aber so lange anhalten kann wie bei Dir weiß ich nicht. Ich hatte allgemein auch immer während der Schwangerschaften "Spuckeritis" - vom ersten bis zum letzten Tag, mal mehr mal weniger... Ich wünsch Dir, dass es bald aufhört.
Liebe Grüße,
Simone

3

Samstag, 16. Dezember 2017, 06:42

Guten Morgen ,
ich war nach jeden Ultraschall immer fix und fertig mir war übel Kopfweh und ich war richtig ausgepowert ...bei mir lag es aber an der Angst ob wirklich alles in Ordnung war und ob die Jungs noch leben ...die Jungs hatten ein Form an FTTS Syndrom da hat einer zu viel Fruchtwasser und der andere zu wenig einer wird versorgt der andere nicht ...etc

Ich wünsche dir alles Gute
Paris
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 16. Dezember 2017, 10:06

Gut, dann ist das wohl wieder so ne unnütze Entartung aufgrund der hg ;( klar, im Gegensatz zu gesundheitlichen Unstimmigkeiten ist des nicht brisant, aber in der Masse und vor allem der Dauer machts mich traurig. Alles wird einem vermiest... Vll setz ich den nächsten Ultraschall mal aus, so schade es ist :(

5

Samstag, 16. Dezember 2017, 12:44

In welcher SSW bist du jetzt?
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. Dezember 2017, 13:15

20. Ssw

7

Samstag, 16. Dezember 2017, 13:22

Das muss ja hart sein immer noch in der 20ssw an Übelkeit zu leiden _lobi_
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

8

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:42

Ohje du Arme. Bei mir ging es Glücklicherweise aber mein Arzt fragte mich jedes mal ob ich beim Ultraschall Übelkeit bekommen habe. Es scheint häuiger vorzukommen.

9

Samstag, 16. Dezember 2017, 17:18

Ich hatte das auch, hab dann mit fortschreitender schwangerschaft den us so weit wie möglich auf der seite machen lassen, das ging etwas besser. Aber nach ein paar std wars immer wieder ok. Bei mir wohl aucj vena cava (oder wie hieß diese hohlvene gleich noch?)

Alles Gute
H _mmmhro_ und P _mmmhbl_ geboren am 15.7.15 bei 37+0

10

Samstag, 16. Dezember 2017, 17:46

Ja, genau, so heißt die. Ich konnte mich aus dem Grunde ab einer bestimmten Bauchgröße nicht mal mehr auf einem Stuhl sitzend nach hinten beugen zur Lehne hin. Mußte echt aufrecht sitzen, ansonsten ist mir sofort schwummerig geworden und war kurz davor, daß der Kreislauf wegklappt. Geschweige denn, daß ich hätte noch auf dem Rücken liegen können.
Hab dann die Ultraschall-Untersuchungen auch auf der Seite liegend eingefordert. War dann zwar etwas schwieriger, die Signale der Herzen zu kriegen und dem entsprechenden Kind zuzuordnen, aber dann kam immer eine ältere erfahrenen Hebamme und hat die Sonden angelegt. Die "Frischlinge" haben das nie hingekriegt sm_;
Als sich der Bauch gegen Ende der SS senkte, war der Spuk mit dem Abdrücken der Vena Cava vorbei.
Charlotte geb. 31.08.10 8:24 37+0 Ssw
Caroline geb. 31.08.10 8:27 37+0 Ssw

11

Samstag, 16. Dezember 2017, 19:42

Also ich hatte das nur während des Ultraschalls. Und da war der Pränataldiagnostiker fast böse, dass ich es ihm erst sagte, als es mir schon sehr übel war. Er meinte auch,dass da in Rückenlage manchmal ein wichtiges Gefäß abgedrückt wird und dann auch die Versorgung der Kinder in dem Moment richtig schlecht werden würde. Er hat dann nur noch Ultraschall in Seitlage gemacht. Er war da wirklich sehr besorgt wegen der Kinder.

Aber ob das mit deiner Übelkeit vergleichbar ist? Bei mir war es eben der Kreislauf.

Grüßle
Franziska

mit den Minimädels (04.2014) L* 1800 g_mmmhro_ J* 2100g _mmmhro_ (36+0)

und der großen Schwester 08.2011 _mmmh_

12

Montag, 18. Dezember 2017, 13:09

Ich hatte das auch, hab dann mit fortschreitender schwangerschaft den us so weit wie möglich auf der seite machen lassen, das ging etwas besser. Aber nach ein paar std wars immer wieder ok. Bei mir wohl aucj vena cava (oder wie hieß diese hohlvene gleich noch?)

Alles Gute



Bei mir war es genauso, auf der Seite ging es dann ganz gut
Lilypie Premature Baby tickers

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:18

Gerade Hebamme da gehabt... Sie meinte, dass ich wohl eine sehr angespannt Gebärmutter habe, dauernd Übungswehen, darf nich übermäßig cremen und drauf rumdrücken...

14

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:11

Ich hatte das mit der Übelkeit nach US auch. Allerdings auch nur dann. Bin glücklicherweise sonst von Übelkeit und Spuckerei verschont geblieben.

Aber so ab der 22 SSW hatte ich Überlkeit nach US, wenn ich auf dem Rücken liegen musste. Später kam noch massives Sodbrennen dazu...
Ich hatte dann immer noch echt lange was vom Ultraschall sm_;
_mmmhbl_ _mmmhbl_ "Columbus" & "Watson" 15.09.2015 in 35+1 per sectio Lilypie Premature Baby tickers

15

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:37

Nachdem ich gekotzt habe beim Ultraschall, durfte ich immer auf der Seite liegen mit kissen zwischen den knien. Mir war bis zum Kaiserschnitt übel.