Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Heute, 11:11)

TillySchil(Heute, 06:33)

Tina(Gestern, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843553 (ø 219,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. November 2017, 09:21

Schwanger als wäre nichts?

Hi Mädels, nachdem ich hier den ein oder anderen Bericht schon lesen durfte, fiel mir auf, dass scheinbar immer irgendwas was ist. Gibt es zwillingsmamas die einfach so durchmsrschiert sind? Test positiv, beim Gyn - ah, oh zwei?!, Routine Untersuchungen und nur zur Geburt ( idealerweise ohne Ks) ins Krankenhaus?
Das wär super...

Betty29

Gelegenheitsposter

Beiträge: 76

Vorname: Bettina

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. November 2017, 09:26

Hallo,

ja, bei mir war das so. Meine erste Schwangerschaft (Einling) war recht beschwerlich und endete in einem Kaiserschnitt, deshalb war ich bei der Zwillingsschwangerschaft auf alles gefasst. Und siehe da: absolut keine Probleme, noch nicht mal ein Eisenmangel. Ich bin immer schön zur Vorsorge (nicht öfters als mit einem Kind), war mobil, konnte mich um den "Großen" (damals 2 1/2) kümmern, schließlich gab es bei 38+4 einen Blasensprung. Die Zwillinge kamen am nächsten Tag spontan zur Welt, beide über 3000g schwer und 49 und 53cm groß. Drei Tage später ging es nach hause.

Es kann also auch problemlos gehen!

LG
Betty
Lilypie Fourth Birthday tickers

sm_sp1 Robin 02/2014


Lilypie Second Birthday tickers

sm_sp2Lotta 01/2017 und sm_sp1 Louis 01/2017 

3

Donnerstag, 16. November 2017, 09:38

Hier auch. War zwar anstrengend, aber ohne jegliche Komplikationen. Natürliche Geburt ohne Einleitung bei 37+0. Einfacher und schneller als die Einlingsgeburt.
Allerdings auch di-di.
"Die Entscheidung, ein Kind zu bekommen, ist von großer Tragweite, denn damit entscheidest du für alle Zeit, dass dein Herz sich außerhalb deines Körpers bewegt." Elizabeth Stone


Li 03/12 _cooli_

Lo&Le 05/15 _cooli_ _cooli_

4

Donnerstag, 16. November 2017, 09:43

Hier. Problemlose Schwangerschaft (wenn auch weniger angenehm als mit meinem Einling), Spontangeburt bei 38+4, zwar recht großer Gewichtsunterschied (3420 g zu 2610 g), aber beide topfit.

Nur Mut!!!


Mamabear

Stammkunde

Beiträge: 247

Vorname: Sonja

Wohnort: Taunus

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. November 2017, 09:43

Aus meiner Beobachtung heraus (und ich hatte das auch in einer Studie so gelesen) ist das der springende Punkt. Wer vorher schon mal schwanger war, der meistert auch die Zwilli Schwangerschaft leichter. Und natürlich die Frage, wie die Zwillis da rein gekommen sind. Natürliche Zwillis sind wieder in der Regel etwas problemloser, als hormonell unterstützte Zwillinge. Ich denke, da spielt einfach auch eine Rolle, in welchem Zustand man schwanger geworden ist, die Hormonbehandlung ist halt schon ein Klopper. Mono-Mono dagegen ja auch noch mal ein besonderer Fall, der viele Risiken mit sich bringt.

Also, wenn du schon ein Kind hast und mit zweieiigen Zwillingen schwanger bist, dann steht die Chance ganz gut, dass die Schwangerschaft recht problemlos verläuft! ;-)
Mit Himpelchen und Pimpelchen *Oktober 2015

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. November 2017, 09:57

Super Mädels!!! Ich bin begeistert! Ich hoffe es so, bringe seit ein paar Nächten so 4-6 Kinder im Traum zur Welt (ich sollte weniger lesen) und mich freut es ungemein, dass es "auch so" klappen kann. Sieht aus als wären die Voraussetzungen echt gut bei uns.... Es schreibt sich halt immer schlecht, denke ich, bei den Berichten um die und die Komplikation,- bei mir alles top! Deshalb is die Berichterstattung vll etwas unausgewogen...

flatrat

Dauerposter

Beiträge: 164

Vorname: Silke

Wohnort: Niederbayern

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. November 2017, 10:01

Schwangerschaft (ausgenommen die Geburt) lief bei mir problemlos. Klar,da waren die Müdigkeit in den ersten Monaten und Schlafstörungen im letzten, aber insgesamt empfand ich die Schwangerschaft als schön und nicht besonders anstrengend.

Merry79

*...*

Beiträge: 956

Vorname:

Wohnort: Unterfranken

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. November 2017, 10:44

Also, bei mir war es (erste Schwangerschaft, mono-di Zwillinge) auch ein Durchmarsch: alles immer top, nur die Routineuntersuchungen beim Frauenarzt. Keinerlei Beschwerden. Ich bin bis fast zur Geburt noch topfit gewesen. Alles sah bis zum Blasensprung nach einer Spontangeburt aus, weil der führende Zwilling, der kräftigere war und beide optimal in vorderer Hinterhauptslage positioniert waren.
Die Geburt war dann allerdings doch ein Kaiserschnitt, weil sich der führende Zwilling offensichtlich doch noch überlegt hatte, dass es sich quer vor dem Eingang besser liegt. Ausgang versperrt.
ABER: auch ein Kaiserschnitt ist kein Drama. Versteif Dich nicht zu sehr darauf, dass es eine spontane Entbindung sein muss. Wenn es klappt, super. Und wenn nicht: hauptsache Mama und Kinder sind nachher wohlauf!
Alles Gute für Deine weitere Schwangerschaft und dass Du auch so locker flockig durchrutschst! _daumdrück_


Geboren am 20.05.2013 bei 36+0 per KS



Spontan entbunden am 29.08.2015 bei 40+8

9

Donnerstag, 16. November 2017, 11:01

Auch ich hatte eine unproblematische Zwillingsschwangerschaft und die Kinder lagen optimal für eine spontane Entbindung. Aber letztendlich wurde es doch ein KS, weil der führende Zwilling nicht mehr ausreichend versorgt war und mit Einleitung evtl. drei Tage hätte noch dauern können. Da wir drei bis 37+5 kamen und ich auch noch keine einzige Wehe hatte, wollte ich unser Glück nicht herausfordern und auf eine Spontangeburt pochen. Wer weiß was vielleicht gekommen wäre. Es ist so wie es ist und es war in diesem Moment für mich die richtige Entscheidung, aobwohl ich komplett auf eine Spontangeburt eingestellt war.

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. November 2017, 11:14

Soooo locker flockig is meine Schwangerschaft schonmal nicht... Bin so eine würg schwangere... Date jeden früh erstmal ausgiebig die Schüssel und obwohl die 16. Ssw gerade anfängt... Bin da halt einfach unbegabt, war bei meinem Einling aus so... Sowieso noch keine Ahnung wie die zwei dann liegen... Bin eh immer nicht so vom Glück verfolgt wie andere. Bisschen rumwehen möchte ich schon... Alleine der Hormonwallung wegen... Gehe also schon jetzt nicht vom Bestfall aus...

11

Donnerstag, 16. November 2017, 11:42

Diese schreckliche Übelkeit hatte ich auch und bis zur 18.SSW. Danach ging es etwas besser, aber geruchsempfindlich bin ich bis zum Schluss geblieben. Das war mir teils schon sehr peinlich, wenn ich mich mit jemandem unterhielt und ich mich weg drehen musste, weil er für mich extrem nach Zwiebeln, Kaffee etc. roch und ich mich nicht vor anderen Augen übergeben wollte.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft.

Mama2008

Gelegenheitsposter

Beiträge: 43

Vorname: Mama2008

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. November 2017, 11:55

Nicht ganz unkompliziert, aber stationär musste ich nur ins KH zur Spontangeburt bei 38+1 (1x SL und 1x Bel)

13

Donnerstag, 16. November 2017, 12:21

Meine Schwangerschaft war auch weitestgehend problemlos und ich gehörte bereits zu den Risikoschwangeren. Bei mir gabs nur einen Aufreger zum Ende des 1. trimesters, als plötzlich leichte Blutungen da waren und ich mich schonen sollte und deswegen ins Beschäftigungsverbot gegangen bin. Ansonsten Eisenmangel, Juckende Haut, Wassereinlagerungen...dieses zeugs halt, aber keine wirklichen Komplikationen. Von daher problemlose Schwangerschaft und Kaiserschnitt nur, weil ein Kind sich zum Schluss noch etwas dämlich hingedreht hat. ;)

14

Donnerstag, 16. November 2017, 12:40

Hier auch problemlos nur eisenmangel. Bei 39+3 wurde es dann doch ein Kaiserschnitt. Vier Tage später waren wir daheim.

  • »Mimasmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Vorname: Nadine

Wohnort: Raum Bad Kissingen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. November 2017, 13:31

@novy...das macht mir Hoffnung. Wär schon schön, wenns mir net immer schlecht wär. Des mit dem weg drehen kenn ich, schafft selten Freunde :/
@Mama2008/Jungsmama... Hammer wie weit ihr gekommen seid! Wahnsinn... Dachte über 36. Woche hat Seltenheitswert?!

16

Donnerstag, 16. November 2017, 15:08

Hier Spontangeburt bei 36+1, im Beschäftigungsverbot ab 29. SSW. Das aber nur, weil ich schon drei hatte mit 7 Jahren, 5 und 2, und das war mir dann Job genug... Ansonsten habe ich auch das Ferienprogramm gestemmt mit Monsterkugel, denn 4 Wochen vor der Geburt haben hier Sommerferien angefangen. War eben auch nicht die erste Schwangerschaft ;-)
G. (3190g) und R. (2630g) spontan geboren am 31.08.13 _mmmhbl_ _mmmhbl_
sm_sp1 + sm_sp2 + sm_sp2 freuen sich mit Mama und Papa

17

Donnerstag, 16. November 2017, 15:26

Bei mir verlief die Schwangerschaft auch recht normal und ohne dramatische Entwicklungen. Allerdings wurde wg. Mono-Di von Anfang an ein KS in der 36. Woche geplant. Um die 30.oder 32. Woche war ich einmal für 5 Tage im Krankenhaus wg.leichter vorzeitiger Wehen. Das lag aber an meinem bis dahin straffen Freizeitprogramm... Danach hab ich mich zur Ruhe gezwungen und es grad so bis zum geplanten Termin geschafft. Einige Stunden vor der angesetzten OP hatte ich einen Blasensprung und dann heftigste Wehen. Es wurde dann wie geplant ein KS gemacht und alles ist gut verlaufen. Nach einer Woche sind wir drei nach Hause gekommen.
Liebe Grüße von Corinna mit der Großen (11/95) und den Zwillingen (05/07)

18

Donnerstag, 16. November 2017, 17:06

Hallo.
Völlig unkomplizerte Schwangerschaft zweieiiger Zwillinge. Blasensprung bei 39+4. Dann doch noch ein KS, weil die Presswehen zu schwach waren. KS war für mich aber auch kein Problem.

Alles Gute für dich! Ich wäre auch gerne nochmals schwanger......wir haben aber keinen Kinderwunsch _tja_
LG Roswitha sm_zwillinge_gut
_mmmhro_ und _mmmhbl_ sind am 2.2.2013 geboren! Traummaße 51cm / 3160g und 46cm / 2510g (SSW 39 + 4)

cobema

*mit gutem Draht zum Klapperstorch ;o)*

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. November 2017, 17:26

Meine Schwangerschaft verlief auch völlig komplikationslos. Ich war fit bis zum Schluss, wenn auch recht schwerfällig und langsam sm_B . Außer den Routineuntersuchungen haben wir aufgrund meines etwas fortgeschrittenen Alters noch die Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Am Ende hatte ich eine problemlose Spontangeburt bei 39+1, allerdings war es bei mir auch schon die 4. Geburt.
liebe Grüße von Sabine und K.11/89 _mmmhro_ , M. 08/92 _mmmhbl_ , C. 08/03 _mmmhro_ , B+M 07/06 _mmmhbl_ _mmmhbl_

Das Geheimnis, mit allen Menschen in Frieden zu leben, besteht in der Kunst, jeden seiner Individualität nach zu verstehen.
Friedrich Ludwig Jahn

20

Donnerstag, 16. November 2017, 19:25

Die Schwangerschaft mit den Zwillingen war die unkomplizierteste .
Ich habe bei 37+6 morgens noch im Garten Unkraut gejätet und abends dann mit Blasensprung ins KH
Spontangeburt bei 38+0 die führende war in Startposition die zweite in Bel nach 2 Tagen ging es nach Hause.
Das war meine 2 Schwangerschaft der große wurde 21 Monate vorher per Ks geboren.

Nach den Zwillingen folgten noch 3 Schwangerschaften die alle mit mehr wehwehchen belegt waren.
Mirjam mit den Monstern _knutsch_

Trageberaterin _mccool_