Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

Zajko(22. Februar 2018, 08:06)

luisejulia(20. Februar 2018, 15:39)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2736
  • Themen: 45434
  • Beiträge: 843863 (ø 219,07/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zajko

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pest+cholera

Stammkunde

  • »pest+cholera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 727

Vorname: Alexandra

Wohnort: Kiel 24103

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. April 2017, 21:02

Spontangeburt - was anziehen?

Liebe Mütter,
Die die schon eine Spontangeburt hinter sich haben, was hattet ihr dabei denn so an?
Ich hatte bisher nur einen KS, jetzt folgt bald Nr. 3, und ich hoffe, den Drops spontan zu gebären.
In Filmen sieht man die ja immer nur in irgendwelchen Kittelchen oder Nachthemden rumlaufen. Geht beides nicht.
In dem KH, wo ich mit den Zwillingen war, gab es nen Flyer, auf dem stand, dass man bitte nicht den ganzen Tag im Schlafanzug rumlaufen soll (wieso nicht, erschließt sich mir bis heute nicht. Ich hab drauf gesch... damals)

Ist ne sehr bequeme Yogahose ne gute Idee? Ich hab nicht vor, mich alle 10 min untersuchen zu lassen. Dafür möchte ich ziemlich viel rumlaufen, wenn ich das noch kann.
Wie war das denn bei euch?

2

Sonntag, 2. April 2017, 21:08

ich hatte eine dünne schwangeren Jogginghose an, so mit Baucheinsatz, und ein T-Shirt drüber. Nachdem die Fruchtblase geplatzt war, war alles durchnässt. Da gab es ein schickes Krankenhaushemd...
L + T Okt. 2013

3

Sonntag, 2. April 2017, 21:12

Pullover mit Reißverschluss/T-Shirt und ne schicke leichte Schlafanzughose, die auch als Leinenhose durchgegangen wäre. War aber bei den 4h Stunden eh egal, und am Samstagabend war im KKH eh nur noch Personal unterwegs, hatte nen eeewig langen Flur ganz für mich alleine zum Laufen und Wehen veratmen sm_peace

4

Sonntag, 2. April 2017, 21:16

Ich hatte eine leichte Umstandshose und ein Umstands longshirt an. Musste aber kurz bevor es los ging einem op Hemd weichen als Vorsichtsmaßnahme. Ist Gottseidank bei einer spontan Geburt geblieben. Bei meiner großen hatte ich auch ein bequemes Shirt und ne leggins an.

5

Sonntag, 2. April 2017, 21:29

Bei Nr 3wars ja sehr spontan...kam noch nicht mal in den Kreissaal... weil wir ja sehr knapp dran waren hatte ich meine normale Kleidung an. (ich trage immer Röcke-dann also in der Schwangerschaftssversion). Unter der Geburt scheine ich dies dann peu a peu gewechselt zu haben...hatte dann so KKH Zeug an und als wir nach 4Std heim sind meine Wechselsachen....

Ich bin generell kein Jogginghosenträger...also habe ich sowas nur für den Sport...
LG
mit den Großen sm_zb *November2008

und der Kleinen sm_sp2 * September 2010

6

Sonntag, 2. April 2017, 21:48

Hier auch ein langes Shirt und eine normal Umstandshose. Allerdings bin ich aufgrund des Blasensprungs ins KH gefahren und bekam dann schnell ein Krankenhaushemd. Das ist meistens so üblich.
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!

Beiträge: 913

Vorname: Kaddel

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. April 2017, 21:58

ich hatte eine yogahose und ein mormales t-shirt an, wurde aber vom personal bei aufnahme auf der gebärstation umgezogen (selbst umziehen ging nicht mehr). hatte dann ein krankenhaushemd an.
LG Kaddel

Schmunzelmaus _mmmhro_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+
Kuschelbär _mmmhbl_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+

8

Sonntag, 2. April 2017, 22:04

Ich war beim Einling ( nach Blasensprung) genauso wie bei den Zwillingen ( da bin ich zur Vorsorge ins Kkh und rechnete nicht mit Einleitung) ganz normal in Schwangerschaftshose und T-Shirt meines Mannes ( Einling) bzw. Trägertop ( Zwillinge) hin. Die Hose solte bequem sein. Beim Einling wusste ich ja dass ich das Kkh mit Kind im Arm verlassen werde und dachte eher ich nehm was das notfalls "schmutzig" werden darf. Ein längeres Shirt hilft evtl beim Wohlfühlen. Aber auch das Trägertop war ok _girlie_1_ _bsssssss_ alles Gute für den Endspurt!
Viele Grüße
Katharina

_mmmhro_ & _mmmhro_ 09/2011
_mmmhro_ 09/2009

9

Sonntag, 2. April 2017, 22:07

Ich hatte niemals ein Kkh-Hemd an. Das ist hier nicht so üblich. Selbst bei den Zwillingen nicht die ich spontan entbunden habe. Evtl für Kaiserschnitt? Damit habe ich keine Erfahrung _grübelsmilie_
Viele Grüße
Katharina

_mmmhro_ & _mmmhro_ 09/2011
_mmmhro_ 09/2009

maranu

*nungimäh*

Beiträge: 527

Vorname:

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 2. April 2017, 22:14

war zwar im endeffekt leider doch keine spontangeburt bei mir u. ich kann mich überhaupt nicht mehr erinnern, aber es kann bei mir nur leggings + langes shirt gewesen sein, da ich sonst nix anderes mehr trug zu der zeit. :D
ich denke aber, dass ich im kh gleich das kh-hemd anziehen musste - bin mir aber auch da nicht mehr sicher.
_girlie_1_ _girlie_1_ | SSW 37+4 | 24.7.2015 | 2405g | 2425g
.

Beiträge: 3 092

Vorname: Kerstin

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 2. April 2017, 22:38

Ich hatte bei beiden Geburten irgendwas Bequemes an, vorgeschrieben würde mir in beiden Krankenhäusern nichts.

Die Idee mit der weiten Yogahose finde ich gut!
Wenn Du Dir leicht "entblößt " vorkommst, ist ein Nachthemd oder vielleicht ein leichtes Strandkleidchen oder eine Tunika gar nicht so schlecht. Dicke Socken helfen bei kalten Füßen an den irgendwann halt doch dauerhaft nackten Beinen. Und andererseits ist Lagenlook ungemein vorteilhaft, denn vermutlich wirst Du schon auch ins Schwitzen geraten.

Bei den Zwillingen habe ich NACH der Geburt so ein Krankenhaushemdchen angezogen, weil meine Sachen total verschwitzt waren.



Hannerl

*Bekennende und erfüllte SFMK*

Beiträge: 1 424

Vorname: Hannerl

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 3. April 2017, 00:04

Also ich hatte ein großes Tshirt an aber habe mich wohl irgendwann umgezogen. Wann, weiß ich nicht sicher. Während des Krankenhausaufenthaltes hatte ich allerdings auch ständig Krankenhaushemden an, weil ich so stark geschwitzt habe, dass ich mich mehrmals am Tag umgezogen habe.

13

Montag, 3. April 2017, 06:25

Kleid und Leggings. Nachdem die Fruchtblase geplatzt war, halt nur noch Kleid. So fühlte ich mich gut angezogen.Ab Badewanne dann nur noch nackig, aber da war mir das dann auch egal;)
________________________________________________________________________________________________________________ Viele Grüße Julia mit Smilla und Romy (*Juni 2010) und Lilo (*November 2014)

kleinertraum

*gern unterwegs- jetzt auch wieder nachts*

Beiträge: 5 017

Vorname: °Astrid

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. April 2017, 08:45

ich hatte so ein Knie langes Nachthemd an. hätte auch als Sommer Kleid durch gehen können



15

Montag, 3. April 2017, 11:13

Bei den Zwillingen (Spontangeburt) auch Schwangerschaftsleggings (war eh die einzige Hose, die mir noch passte) und Schwangerschaftsoberteil. Ich hätte mich jetzt nicht ohne nt in ein KH-Nachthemd stecken lassen wollen...


Beiträge: 913

Vorname: Kaddel

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. April 2017, 12:20

ich vermute, dass es bei zwillingen in den meisten krankenhäusern standard ist, irgendwann im verlauf der geburt ein kh-nachthemd anzuziehen?! eben weil man auf einen sekundären kaiserschnitt eingestellt sein muss. falls dich das beschäftigt, frag doch einfach nach. ansonsten würde ich mich zumindest emotional darauf einstellen.
alles gute für die geburt!
LG Kaddel

Schmunzelmaus _mmmhro_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+
Kuschelbär _mmmhbl_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+

Beiträge: 3 092

Vorname: Kerstin

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 3. April 2017, 13:09

Naja, so ein Standardprocedere kann man ja aber auch in Frage stellen, wenn es einen stört. Man muss dann ggf. die Konsequenzen in Form von zerschnittener Kleidung tragen. Halte ich aber für unwahrscheinlich. Auch Not- KS zeichnen sich in der Regel ab und wenn es tatsächlich holterdipolter geht, ist einem das kaputte Shirt dann auch herzlich egal.



18

Montag, 3. April 2017, 14:03

Es ist eigentlich total egal. Ich würde in die Kliniktasche bequeme Sachen packen und was zum Wechseln. Die Hebammen empfehlen auch schon mal ein Riesen-T-Shirt vom Partner (eins, was er nicht unbedingt wieder braucht...). Bei mir war das alles überflüssig, da es so schnell ging, dass ich Glück hatte, dass sie mir überhaupt noch die Hose runter zerren konnten. Hatte meine ganz normalen Alltagssachen an.
Diese Hemdchen-Geschichten aus dem Fernsehen, sind die nicht alle aus Amerika...? Habe im Krankenhaus noch keinen gesehen, der sowas getragen hat - Ausnahme halt nach OP.
Alles Gute!
Anna mit sm_sp2 2012 sm_sp2 2014 sm_sp1 2014

19

Montag, 3. April 2017, 14:32

Still Top von h und m, bequeme Sweatjacke zum binden drüber und schwangerschafts hose aus jersey.

20

Montag, 3. April 2017, 14:34

Also das KH Hemd bekam ich für die PDA die war bei den Twins Pflicht falls doch noch ein kaiserschnitt gemacht werden muss.
Bei Einlingen ohne PDA hat man freie Wahl.
Seit dem 30.4.16 stellen Lehnke und Heitger unser Leben auf den Kopf! sm_zb

Ps. Ich schreibe vom Handy und bin zu faul immer Korrektur zu lesen. Es sei mir verziehen!