Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

Zajko(22. Februar 2018, 08:06)

luisejulia(20. Februar 2018, 15:39)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2736
  • Themen: 45434
  • Beiträge: 843863 (ø 219,07/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zajko

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Etti

Gelegenheitsposter

  • »Etti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Vorname: Marietta

Wohnort: Bad Mergentheim

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Dezember 2016, 22:34

Wer hat in der 37. Woche Entbunden?

Hallo zusammen,

wer von euch hat in der 37. Woche Entbunden? Mussten die kleinen auf intensiv?

Ich bin in der 37. Woche (36+1). Mir wurde von einer Hebamme gesagt die beiden dürfen jetzt kommen und von einer anderen wurde mir gesagt es sind noch frühchen und sie müssten dann auf Intensiv?

Philorian

*mit zwei Überraschungseiern*

Beiträge: 1 541

Vorname: A

Wohnort: zwischen Magdeburg und Halle Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Dezember 2016, 22:39

Ich habe in der 36. Woche entbunden, 35+5 und nur einer der beiden musste wegen einer Anpassungsstörung auf intensiv, der andere War bei mir
Viele Grüße von Antje

mit zwei-eiigen Jungs geboren im Frühling 2006

Philorian

*mit zwei Überraschungseiern*

Beiträge: 1 541

Vorname: A

Wohnort: zwischen Magdeburg und Halle Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Dezember 2016, 22:40

Ist allerdings schon 10 Jahre her ;-)
Viele Grüße von Antje

mit zwei-eiigen Jungs geboren im Frühling 2006

4

Montag, 12. Dezember 2016, 23:02

Ich habe 36+4 entbunden. Meine mussten nicht auf die Frühchenstation - aber nur, weil ich mir ein Krankehaus ausgesucht habe, das nicht direkt ne Neo dabei hat. Im anderen KH wären sie sehr sicher auch auf Intensiv gekommen - die müssen ihre Fallzahlen erfüllen, damit sie bestehen bleiben können. Darum werden alle die vor der 38 SSW entbunden werden, dort automatisch auf die Neo gebracht bis zur 38 SSW.
Um mir und den Kinder den Stress zu ersparen, habe ich mir ein kleineres KH mit "Stillfreundlich" Zertifikat ausgesucht. War super...Alles bestens gelaufen und das Stillen hat auch sehr gut geklappt dank der bemühten Hebammen. Würde es nicht anderst machen.
Im anderen KH hätten sie auch kein Familienzimmer für uns gehabt. Mir war wichtig, dass mein Mann dabei sein kann im KH. Ab der 37 SSW kann man eben auch in normalen KH entbinden die keine Neo haben.
Gut man hat halt ein etwas höheres Riskio, im Falle es Komplikationen gibt. Da meine beiden zweieiig waren, und es ein geplanter KS war - war das Risiko für mich vertretbar. Wären sie eineiig gewesen oder irgendwie etwas schlecht entwickelt etc, wäre ich das Risiko sicher nicht eingegangen.

Glückwunsch, dass du es schon soweit geschafft hast! Jetzt sollte es alles wirklich kein Problem mehr sein, lass dich blos nicht verunsichern.

Schnigge82

Stammkunde

Beiträge: 246

Vorname: Nadine

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. Dezember 2016, 23:21

Meine zwei sind 36+4 in einem Kkh mit neo gebohren. Einer der beiden war für zwei Tage zur Überwachung dort, aber nur weil er eine sehr schwierige Geburt und anschließenden anpassungsstöhrungen hatte.

Ansonsten hätte ich sie beide mit aufs Zimmer bekommen. Meine Nachbarin dürfte ihre zwei bei 36+6 nach einem Tag mit nach Hause nehmen.

Also es kommt halt einfach auf den Zustand der Kinder an und nicht auf 37. oder 38. SSW.

LG

6

Dienstag, 13. Dezember 2016, 00:00

Meine beiden sind bei 35+3 in einem großen Krankenhaus mit Neonatologie geboren. Beide waren topfit und durften von Anfang an bei mir bleiben. Mit dem Stillen hat es nach anfänglichen Schwierigkeiten auch gut geklappt.
Lass dich nicht verrückt machen. Du bist schon super weit gekommen und die Wahrscheinlichkeit, dass deine Kinder reif geboren werden, ist sehr groß. Alles Gute!
Liebe Grüße von Corinna mit der Großen (11/95) und den Zwillingen (05/07)

kleinertraum

*gern unterwegs- jetzt auch wieder nachts*

Beiträge: 5 017

Vorname: °Astrid

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Dezember 2016, 05:05

ich hab 35 + 3 entbunden. beide waren sofort bei mir



8

Dienstag, 13. Dezember 2016, 05:26

Meine sind bei 36+6 in einem großen KH mit Neo entbunden worden und sind sofort bei mir geblieben. Sohnemann hatte in der 1. Nacht Atemaussetzer und ist blau angelaufen und wurde deshalb 48 Stunden auf der Neo beobachtet(ohne Befund), ich durfte aber Tag und Nacht hin und wurde zum Stillen gerufen.

Ich wollte unbedingt in einem Krankenhaus mit Neo entbinden , damit im Notfall keine Verlegung erfolgen muss und wir auf einmal in unterschiedlichen Krankenhäusern sind, das wäre meiner Freundin mit bei 39+6 geborenem Einzelkind mal fast passiert.

Alles Gute für Dich!
_mmmhro_ M. und _mmmhbl_M. Oktober 2013

RundeSache

Stammkunde

Beiträge: 592

Vorname: Daniela

Wohnort: Trier

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Dezember 2016, 06:26

Meine kamen bei 36+3. Eine war direkt bei mir, die andere musste wegen Anpassungsstörungen auf die Intensiv/Frühchenstation.

Mareli

*...*

Beiträge: 187

Vorname: Steffi

Wohnort: Freyung

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Dezember 2016, 07:42

Meine kamen bei 36+6 und waren noch zwei Tage auf der Neo, aber nur weil ich noch auf Intensiv war.
Sie hatten nur am ersten Tag ein wenig Schwierigkeite den Blutzuckerspiegel zu halten, ansonsten waren sie topfit und hätten sicher zur mir aufs Zimmer gedurft.

Mach dir keine Sorgen, deine Kinder wären bestimmt auch jetzt schon startklar für's Leben und noch sind sie ja auch noch in deinem Bauch _daumdrück_

Ich wünsche dir und deinen Mäusen alles Gute und eine schöne Geburt.

LG Steffi

11

Dienstag, 13. Dezember 2016, 07:57

Meine Mädchen kamen bei 36+1 und waren so fit, dass wir nach drei Tagen das KH verlassen durften. Glaube, alles vor 37+0 gilt als Frühgeburt. Wie die Kinder dann kommen kann aber recht unterschiedlich sein.Wie schwer sind Deine denn voraussichtlich? Über 2500g ist schon mal gut. Mach Dir nicht zu viele Gedanken, das wird schon. Alles Gute



Susanne1984

Dauerposter

Beiträge: 130

Vorname: Susanne

Wohnort: Heddesheim 68542 DE

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Dezember 2016, 08:16

Ich habe meine Jungs in der 36,5 geboren und sie waren von Anfang an bei mir hatten 2500g. Wir sind nach der U2 nachause.
Levin & Nico

Beiträge: 3 092

Vorname: Kerstin

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Dezember 2016, 08:24

Hallo Marietta,

ich denke, man kann das nicht so pauschal sagen. Unsere Mädchen sind nach Einleitung bei 37+1 mit 2230g und 2340g geboren - die schwerere war bei mir, die andere musste noch auf die Neo, weil sie Temperatur und Blutzucker nicht halten konnte. Auch mein Großer war bei 39+6 mit 2920g recht klein und zart. Alle drei wurden vorher deutlich größer geschätzt/gemessen!

Was Deine Hebamme meinte, war sicherlich, dass jetzt mit keinen dramatischen Komplikationen aufgrund von Frühgeburtlichkeit mehr zu rechnen ist. Und das ist gut! Aber Du darfst nicht davon ausgehen, dass Du Deine Kinder jetzt automatisch bei Dir hättest. Es ist zwar hinreichend wahrscheinlich, aber man weiß eben nie.

Wenn es Dir noch gut geht und auch medizinisch für die Bauchbewohner alles gut scheint, würde ich versuchen, noch länger auszuhalten. Ich habe damals einleiten lassen, weil ich einfach subjektiv mental nicht mehr konnte wegen meines Bluthochdrucks. Im Nachhinein hätte ich sicher noch ein paar Tage ausgehalten, wenn ich nur gewusst hätte, dass Nina noch drei Tage auf die Neo muss. Das war kein Beinbruch, aber anders wäre es schöner und besser gewesen.

Dass Kinder vor einem bestimmten Geburtstermin standardmäßig auf die Neo müssen, damit die ihre Auslastung hinkriegen, würde ich übrigens nicht unterstellen. Es mag solche Häuser geben, aber ich finde es nicht richtig, das pauschal zu unterstellen.

Alles Gute für den Endspurt,
Kerstin



Reepschlaeger

Stammkunde

Beiträge: 289

Vorname: Sven

Wohnort: Elmshorn

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Dezember 2016, 08:29

Hallo, unsere sind bei 36+1 nach Einleitung geboren, weil es für den Kleinen Mann besser war draussen zu sein.

Ja offiziell sind sie noch Frühchen gewesen das hat aber bei uns wenig Auswirkungen gehabt. Unsere waren noch drei Tage im Wärmebett wegen leicher Probleme mit den Wärmehaushalt mit der Instruktion sehr viel Haut zu Haut Känguruhen.

Das ist halt sehr individuell je nach den Kindern.

Wir waren auch in einer Klinik mit Zwillingserfahrung und Neonatologie.

15

Dienstag, 13. Dezember 2016, 10:08

Hallo.
Ich habe bei 36+3 spontan in einem Krankenhaus ohne Neo entbunden. Dort darf man ab 36+ entbinden und es war mein Wunschkrankenhaus.
Dort gab es einen "Ableger" der Neo des nächst größeren Krankenhauses.
Unsere beiden konnten direkt mit ins Familienzimmer. Leider haben sie nach 3 Tagen die Gelbsucht bekommen und mussten dann in dieses Neo-Zimmer. Der Vorteil: mein Mann und ich konnten weiterhin im Familienzimmer bleiben und uns auch nachts kümmern. Das wäre im Alternativ-KH nicht möglich gewesen. Man sagte uns später auch, dass dort Kinder, die weniger als 2300g Geburtsgewicht haben zur Sicherheit immer zur Beobachtung auf die Neo kommen. Da wird jedes KH seine Richtlinien haben?! Unsere Tochter hatte 2330g. Denke also auch nicht, dass es lediglich an der Woche liegt, sondern nach dem allgemeinen Zustand geguckt wird!
Ich wünsche euch alles Gute und eine schöne Geburt!

16

Dienstag, 13. Dezember 2016, 11:58

Kommt vielleicht auch wirklich auf das KH an. Bei unserem hier mit Neo war es damals wirklich so. Leider. Sowieso war ich dort sehr unzufrieden, die hätten mich schon ab der 27 SSW mit komplett geschlossenen MM und ein bisschen Wehen bis zum Ende der Schwangerschaft behalten. In der 34 SSW wurden mir dort dann noch die falschen Medis gegeben - auch dann wollten sie mich wieder behalten bis zum Ende.
Das andere Krankenhaus meinte dann in der 35 SSW als ich mich dort zum KS angemeldet habe, warum sollten wir sie behalten?! Sie können doch jederzeit kommen wenn es ihnen Schlecht geht oder die Geburt losgeht. Die waren mir einfach deutlich symphatischer dort, keine Hektik, kein Streß - einfach entspannt alles.
Die im anderen KKH wurden so überrannt - die kamen mit dem ansturm an Müttern nicht mehr klar...Ständig wurde man irgendwo vergessen (am CT etc.) dann noch das mit dem falschen Medis - da hatte ich kein vertrauen mehr. Die Putzfrau hat mir damals, dann noch gesagt, dass es die Familienzimmer die dort angepriesen werden nicht wirklich gibt, weil sie zu voll sind....
Ich bin mir sehr sicher das eine meiner beiden dort auch wegen der Anpassungsstörungen auf Intensiv gemusst hätte. Im kleinen Krankenhaus wurde sie auch erstmal mit Sauerstoff versorgt und im Wärmebettchen gelassen. Aber sie war die ganze Zeit bei uns und durfte dann direkt zu mir und mit uns aufs Zimmer und es kam dann jemand alle Stunde und hat nach ihr geschaut. Ich fand das sehr entspannt so.
Das Krankenhaus, das ich mir alternativ ausgesucht hatte, hat bei uns hier in der Gegend auch den besten Ruf - vorallem unter den Hebammen und wurde mir ausdrücklich von meiner auch empfohlen.
Ich bekam dort kostenlos sogar eine Fußmassage gegen die Wassereinlagerungen - daraufhin musste ich die ganze Nacht zur Toilette und war am Nächsten Tag etliche KG leichter. Ob es an der Massage lag oder Zufall war weiß man nicht - jedenfalls war alles wirklich sehr sehr entspannt dort.

17

Dienstag, 13. Dezember 2016, 14:10

Hallo,

ich habe bei 36+4 SSW entbunden und die Kinder waren gleich bei mir bis zur gemeinsamen Entlassung.
Es war ein grosses KH mit einer Neonatologie vor Ort.
Ich denke, es hängt wirklich vom Einzelfall ab, wie stabil die Kinder sind .

LG Manuela
Lilypie Kids Birthday tickers

Dalkey

Stammkunde

Beiträge: 266

Vorname: Petra

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Dezember 2016, 14:12

Meine Freundin hat mit einem Einling auch ohne Neo entbunden. Notkaiserschnitt. Der Kleine kam dann in eine andere Stadt auf die Neo, weil er eine Lungenentzündung hatte. Sie hat sich dann selbst entlassen, damit sie endlich zu Ihrem konnte. Meine waren auch ein paar Tage auf der neo- war erst ein Schock, dass sie so früh kamen und mir dann weg genommen wurden, aber Ich konnte zu jeder Tages und Nachtzeit hin. Meine brauchten am Ende nur Wärme, aber es hätte auch anders laufen können. Ich finde es besser, wenn man eine neo im haus hat. Wenn man Sie nicht braucht dann um so besser...

19

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:23

Unsere sind 31+2 geboren also deutlich früher als eure jetzt und waren zuerst auf der Neo. Dort wurden wir auch umfangreich informiert wann und warum kids auf die Neo kommen. Nur Frühchen mit einem Gewicht unter 1500 gramm kommen immer automatisch auf die Neo. Neugeborene über 1500 und unter 2000 gramm kommen mit der Mutter auf die Frühchenstation. Alles über 2000 gramm darf mit aufs normale Zimmer.

Immer vorrausgesetzt natürlich den kids gehts gut und es gibt keine anderen Gründe für die Neo, dass kann aber auch bei Kindern 40+ geboren passieren.

Bei uns hat übrigens das Krankenhaus mit Neo vier Wochen lang alles dafür getan, dass die kids noch drin bleiben und ich hab viele andere Frauen dort in der Zeit kennen gelernt die das bestätigen würden. Also bitte nicht alle Krankenhäuser hier über einen Kamm scheren. Ich bin unendlich dankbar für unser Krankenhaus mit Neo.
Lilypie Fourth Birthday tickers
  • Daniel _mmmhbl_ + Robin _mmmhbl_geboren am 25.10. in Woche 31 + 2

20

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:27

Habe 36+6 entbunden und die Jungs waren sofort bei mir.


Blasensprung von Leon in der 36/6ssw

Leon, 2970g, 50cm, 20:10Uhr, Schädellage _mmmhbl_

Luca, 3090g, 51cm, 20:52Uhr, Schädellage _mmmhbl_