Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

Zajko(22. Februar 2018, 08:06)

luisejulia(20. Februar 2018, 15:39)

Tina(18. Februar 2018, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2736
  • Themen: 45434
  • Beiträge: 843863 (ø 219,07/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zajko

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. Juni 2016, 16:06

Untersuchungen Zwillingsschwangerschaft / Feindiagnostik

Nächsten Donnerstag habe ich einen Termin bei der Feindiagnostik, bei 13+0. Meine Frauenärztin meinte ich soll dort anrufen und fragen wann sie mich das erste Mal sehen wollen. Wie oft geht man denn zu einem Spezialisten ? Ich habe in dem Moment gar nicht gefragt. Gibt es da auch fest Richtlinien?
In der Praxis sagte man mir dann der Termin würde eine Stunde gehen und man darf auch kein Kind mitbringen damit man sich in Ruhe unterhalten kann. Wird da soviel gesprochen oder so lange geschallt? Oder nur wenn es Probleme gibt? Gibt es da sonst so viel mehr zu sagen als, alles ist gut?
Ich bin schon sehr neugierig auf den Termin. Vielleicht könnt ihr mich ja vorher noch ein wenig aufklären? :D

2

Sonntag, 19. Juni 2016, 17:33

Ja, man sagt ne halbe Stunde pro Kind.
Sie schauen eben ganz genau auf alles. Kopf, Hirn,Herz,Blase ......eben einfach auf alles! Das dauert dann dementsprechend.

Ich hatte den schall 2mal. Einmal 14ssw und einmal 22ssw

Wenn die was sehen, so wurde es mir vorher gesagt, sagen die direkt was los ist

3

Sonntag, 19. Juni 2016, 19:19

Wir hatten auch zwei Termine, 12. und 22. SSW.
Wir fanden es sehr interessant, was die da alles schon sehen können, alos vor allem in der 12. Woche.
Wir haben auch ein Video bekommen, allerdings tatsächlich noch VHS. Frag mal nach, ob Du einen Datenträger mitbringen kannst/sollst.
L + T Okt. 2013

Beiträge: 913

Vorname: Kaddel

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juni 2016, 19:35

Wir hatten auch 2 Termine, auch so in den Wochen, die schon genannt wurden (weiß es gar nicht mehr so genau). Ja, bei uns waren es pro Kind 1/2 Stunde, und alles war bestens. Ich denke, wenn etwas nicht gut aussieht, würde es eher länger dauern. Ich hatte die Termine bei meiner Gyn, die dazu Ausbildung und Gerät hatte, es war also nicht ganz so aufregend wie bei einem externen Termin, denke ich. Sie hat uns jeweils alles gesagt, gezeigt und beschriftet, was sie gesehen hat. Kann mir schon vorstellen, dass das mit einem Kind im Hintergrund etwas wuselig wäre, sie musste sich auch konzentrieren, weil es halt zwei Kinder sind, aber so ganz unmöglich wäre es (bei uns) nun denke ich auch nicht gewesen.
Ich fand die Termine aufregend und schön zugleich ;)
LG Kaddel

Schmunzelmaus _mmmhro_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+
Kuschelbär _mmmhbl_ Ende Mai 2014 spontan bei 35+

FrauJulia

Stammkunde

Beiträge: 239

Vorname: Julia

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juni 2016, 20:22

Wir waren nur einmal zur Feindiagnostik, haben aber auch keine anderen Untersuchungen machen lassen (Nackenfalte, Fruchtwasser,...).
Wenn etwas auffälliges und vielleicht auch unschönes erfahren hätte, dann hätte man uns das direkt gesagt, während der Untersuchung. Vielleicht ist das der Grund, dass kein Kind mitkommen soll. Wir haben da auch das Geschlecht der Kinder erfahren _mmmhbl_ _mmmhbl_

Jassi

Stammkunde

Beiträge: 205

Vorname: Jasmin

Wohnort: Nordsachsen

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Juni 2016, 21:48

Ich war auch zweimal. Das erstmal alleine und das zweite Mal mit Mann. Mein Frauenarzt hat so ein Mini Bildschirm da hat man fast nichts gesehen. Bei der Feindiagnostik hatten eine großen Bildschirm und da haben wir uns das Geschlecht verraten lassen. Das könnte man dort sehr gut sehen. Jeder Kind Ca 1/2 bis 3/4 Stunde. Ich fand es sehr spannend. Ich hätte den ganzen Tag verbringen können. Nimm die Zeit mit. Wir hatten zwar Termin müssten aber bestimmt eine halbe bis Stunde warten.

Zum Thema ohne Kind. Es ist nicht einfach die Kinder im Bauch auseinander zu halten, da muss sich der Arzt sehr konzentrieren. Vor allem wenn sie größer werden. Im KH hatten die Ärtzinnen in der Ausbildung ganz schön zu tun um zu sehen, welcher Zwilling wo ist.

3D Ultraschall
Bevor die Frage kommt. Die eine Ärtin meinte zu mir. Die Technik ist super nur die Kinder wollen nicht.

7

Montag, 20. Juni 2016, 06:39

Ich musste zum Erst und Zweit Semesterscreening danach einmal im Monat damit der Wachstum überwacht wird wegen Verdacht auf FFTS.

Meine Jungs haben es den Artzt sehr schwer gemacht sie haben sich gerne um die eigne Achsel gedreht _bsssssss_ und einmal musste er zugar abbrechen den wie er so schön sagte die Jungs sind aber heute bockig . _nullahnung_ . da vergeht schnell mehr als eine Stunde..


Das Kinder nicht mitkommen können ist verständlich der Artzt muss genaue Messungen machen 1cm zu viel ergibt ein ganz anderes Ergebnis als 1cm zu wenig .


Ich hab das Geschlecht meiner Jungs erst beim Zweitsemesterscreening 20SSW erfahren da er bei den Erstsemesterscreening mir sagte das er erst nach der 14SSW das Geschlecht mir verraten darf .

Alles Gute wünsche ich Dir
Paris
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

8

Montag, 20. Juni 2016, 09:29

Es wird halt lange geschallt.Wie schon geschrieben. Bei mir musste auch mal unter brochen werden , da mir so übel War dass ich brechen musste. Nimm dir ein Kissen mit um besser liegen zu können. . Katharina
Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen :)! sm_sp2 x4

9

Montag, 20. Juni 2016, 11:08

Danke für eure Berichte!

Vorher machte ich die Feindiagnostik auch bei meiner eigenen Frauenärztin die eine Ausbildung zu hat. Aber nun will sie noch jemanden mit drauf schauen lassen.

Für ein Outing wäre es in der 13. Woche doch etwas früh. Zu der Zeit soll es wohl noch sehr sehr unsicher sein. Darauf hoffe ich also lieber mal nicht.

Ok, es scheint immer zwei Termine zu geben, so wie ihr alle schreibt. Im Internet fand ich da verschiedenen Antworten drauf.

Jetzt bin ich noch gespannter als ich es sowieso schon war. Wobei da auch etwas Angst mitschwingt das irgendwas nicht in Ordnung sein könnte. Hach ja, nur noch wenige Tage.

10

Montag, 20. Juni 2016, 12:02

Hallo! Kann dich gut verstehen. Habe vor den Zwillingen auch eine späte Fehlgeburt gehabt.. So schwang neben der Freude auch immer die Angst mit. Einen Tag bevor die Fehlgeburt sich zum 7. Mal jährte kamen meine gesunden Zwillinge zur Welt. NurMut!
Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen :)! sm_sp2 x4

11

Dienstag, 21. Juni 2016, 13:04

Hach menno, nun hat unser vielgepriesener Arzt bei dem wir übermorgen die Feindiagnistik gehabt hätten, die nächsten 14 Tage die Praxis geschlossen. Krank oder so vermute ich.
Haben aber gleich nen Termin auch am Donnerstag bei einem Vertretungsarzt bekommen. Aber ich bin nun doch ein wenig traurig.

12

Dienstag, 21. Juni 2016, 22:10

Wir hatten auch zwei Termine. Beim ersten Schall von einer Stunde pro Kind und ja sie sagen euch sofort wenn etwas ist und ihr bekommt im Anschluss ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Arzt mit allen Zahlen und Fakten und Wahrscheinlichkeiten zu allem möglichen. Teilweise etwas hart das Gespräch. Bei uns stand wegen einem verkürzten Nasenbein plötzlich eine mögliche Behinderung im Raum. Nicht schön. Geh nicht alleine hin! Aber der Schall ansich war toll. Unsere haben sich da auch geoutet. War 14+2 und man konnte es mit den tollen Geräten sehr gut sehen.

Beim zweiten Schall war ich schon in der Klinik und es war 28+x. Der hätte eigentlich früher stattgefunden, wurde aber mehrfach verschoben. Jedenfalls waren wir in einer Uniklinik und sie haben 3D geschallt. Hach war das toll _herzi_ Auch wenn sie da schon etwas gross für waren, es war einmalig _girlie_1_
Lilypie Fourth Birthday tickers
  • Daniel _mmmhbl_ + Robin _mmmhbl_geboren am 25.10. in Woche 31 + 2

13

Mittwoch, 22. Juni 2016, 08:12

Mein Mann geht zu jeder Untersuchung mit. Auf ein Outing bei 13+0 hoffe ich mal noch nicht. Das wäre sehr früh.
In der Vertretungspraxis meinten sie die Feindiagnostig bei 13+0 wäre recht spät. Sie würden das immer früher machen. Aber du warst da ja nich später mit 14+2.
Wird da eigentlich noch vaginal geschallt oder über den Bauch? Eigentlich ist mir das egal. Ich frag nur aus neugierde.

Mittlerweile habe ich mitbekommen das der Arzt, Dr Schindler, bei dem ich den Termin eigentlich hatte (er hat die Nacken Falten Messung erfunden) gestorben ist. 8_h Wir werden also auch keinen weiteren Termin mehr dort haben. Puh.

14

Donnerstag, 23. Juni 2016, 19:59

Chara der Ultraschal wird über den Bauch gemacht .Ich war beim Erstsemsterscreening bei 13+4 er sagte es geht bis zu ssw 13+6 oder SSL 84mm, danach sind die Werte nicht mehr aussagekräftig, ...

Alles Gute
Paris
Adam _mmmhbl_ Ryan _mmmhbl_

Geboren am 10.11.2015 (34+2SSW)

15

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:27

Es wurde vaginal und übern Bauch geschallt. Der untere Zwilling vaginal, der obere Zwilling übern Bauch. So bekam man jeweils ein besseres Bild. Es ist alles so wie es sein soll und sie sind beide 7 cm groß,wäre genau passend für 13+0. :love:
Ein Outing gabs nicht. Der Arzt meinte das macht er erst so um die 19. -20. Schwangerschaftswoche rum.

16

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:29

Gibt es da auch fest Richtlinien?
In der Praxis sagte man mir dann der Termin würde eine Stunde gehen und man darf auch kein Kind mitbringen damit man sich in Ruhe unterhalten kann. Wird da soviel gesprochen oder so lange geschallt? Oder nur wenn es Probleme gibt? Gibt es da sonst so viel mehr zu sagen als, alles ist gut?

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, nur so viel: man muss zu gar keiner Feindiagnostik gehen. Ich war nur da, weil meine reguläre Ärztin in einem bestimmten Punkt unsicher war und eine Zweitmeinung von Leuten wollte, die bessere Geräte und mehr Erfahrung mit Zwillingen haben. Ansonsten wäre ich gar nicht gegangen. Gemacht worden ist dann ein Organultraschall. Wie lange er gedauert hat, weiß ich nicht mehr (45 min?), aber ich war sehr beeindruckt von der Genauigkeit der Geräte.

Man darf keine Kinder (bzw. in meinem Fall keine Kinder unter 6) mitbringen, weil sie erstens verunsichert sein können, wenn Mama da liegen muss und ein Arzt in einem (bei mir) dunklen Zimmer macht und weil es eben leider zweitens sein kann, dass was Schlimmes entdeckt wird. Das muss der Arzt den Eltern ja dann auch sagen. Damit die Eltern in diesem Moment nicht noch ein knatschendes Kleinkind beruhigen müssen und damit das Kleinkind nicht von den Emotionen der Eltern überrumpelt wird, sollen kleine Kinder eben nicht mit. Das ist die Erklärung, die sie für mich hatten. Ein weiterer Punkt wurde noch genannt: viele Leute verwechseln diese Diagnostiken mit lustigem, unterhaltsamen "Babyfernsehen" und wollen deshalb ihre anderen Kinder mitbringen.

Ich fand diese Gründe plausibel - aber ich hätte es gerne vorher gewusst, denn ich hatte mein Zweijähriges dabei und dann hieß es an der Anmeldung "das Kind darf nicht mit". Klasse!

Es wurde schon viel geredet, aber nur, weil die Ärztin mit laufend erklärt hat, was sie sieht und ob alles gut ist. Das fand ich echt gut, denn ich war vorher total aufgeregt und außerdem auch neugierig, was sie da sieht.
Anna mit sm_sp2 2012 sm_sp2 2014 sm_sp1 2014

17

Freitag, 1. Juli 2016, 09:42

Jetzt hab ich im Nachhinein doch nochmal ne Frage.
Ich habe den Arzt nach der Doppleruntersuchung gefragt, Er meinte das macht man erst beim 2. Feinscreening um die 20. Woche rum. Ich fragte, da mein Sohn in der 38. Ssw gestorben ist letztes Jahr. Im Krankenhaus meinte man man hätte die leichten Veränderungen an der Plaazente vielleicht bei einem frühen Doppler erkennen können. Der Arzt sagte darauf hin wieder, erst zur Halbzeit.
Eine andere Zwillingsschwangere erklärte mir das ihr Arzt meinte das wird standartmäßg auch schon beim 1. Screening bei Zwillingen gemacht. Sie ist dazu auch noch Hebamme.
Wie war das bei euch?

18

Freitag, 1. Juli 2016, 14:37

Ich hatte ja nur einen Einling, aber da wurde in der Tat beim 1. Screening Doppler gemacht. Mit den Werten konnte der Arzt das Risiko für Präeklampsie und Plazentainsuffizienz berechnen meine ich.

19

Freitag, 5. August 2016, 16:40

Gestern hatten wir nun unser zweites Feinscreening. Alles weiterhin Bestens. :D
Nun wurde auch mit dem Doppler untersucht. Und ich war baff wie genau alles untersucht wurde! Dort lag ich nun wirklich ewig auf der Liege. Mir tat schon alles weh.
Uns wurde gesagt wir sollen mit der Frauenärztin nun absprechen ob wir um die 30. Woche nochmals zum Feinscreening kommen oder nicht. Man würde da nochmals genau die Durchblutung checken. Aber eventuell könnte das die Frauenärztin auch selbst übernehmen. Mal schauen was sie sagt.
Wir wissen nun auch das wir zwei Jungs _mmmhbl_ _mmmhbl_ bekommen! :love:

20

Freitag, 5. August 2016, 16:59

Hach super! sm_cheer
Anna mit sm_sp2 2012 sm_sp2 2014 sm_sp1 2014