Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

Kabarbara(Heute, 14:16)

christina(Heute, 10:17)

Lala81(Gestern, 14:10)

nicole0181(19. Januar 2018, 12:23)

bert89(18. Januar 2018, 09:46)

Statistik

  • Mitglieder: 3763
  • Themen: 46527
  • Beiträge: 851159 (ø 222,93/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabarbara

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »tigerachtel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Vorname: Silke

Wohnort: Dithmarschen (Schleswig-Holstein) 25541 Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. November 2010, 10:54

Koelstra Zwillingsbuggy - kennt den jemand?

hallo. kennt jemand diesen buggy und falls ja,
wie ist der so?

lg, silke sm_singrain
_mmmh_ - Nervennahrung für die Mutter sm_B

Barbara

*...*

Beiträge: 788

Vorname: Barbara

Wohnort: Sundern Lockweg 59846 Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. November 2010, 11:16

Wir haben den... Ich find ihn okay für die Stadt und so.. Wir haben ihn immer im Auto,ist schön leicht und klein zusammen zu klappen..
Das schieben wird natürlich schwerer,je schwerer die Kinder werden,aber ich denke das ist beim Buggy allgemein so wegen der kleinen Räder...
Zum spazieren gehen hier im Ort bevorzuge ich aber eindeutig unseren TFK,der ist komfortabler..

Gruss,Barbara
Gruss,Barbara

3

Donnerstag, 4. November 2010, 11:37

Wir haben den Koelstra auch und sind damit super zufrieden.
Hab den auch immer im Auto liegen und benutz den dann, wenn ich alleine unterwegs bin.
Zum spazieren gehen nehme ich unseren Teutonia.
Ich finde bei diesem gut, das er relativ große Räder hat, im Vergleich zu anderen Buggys und das er in der Mitte einen dritten Griff hat.
Gruß
Claudia


claudia73

* im Herzen Rheinländerin *

Beiträge: 1 095

Vorname: Claudia

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. November 2010, 11:52

Wir haben diesen Buggy auch.......

ich habe natürlich keine Vergleichsmöglichkeiten, bin aber zufrieden. sm_daumen

Schnell und einfach zusammenklappbar und mit nur einem Kind drin kann ich ihn sogar die Treppen zur U-Bahn runtertragen...

Allerdings mit zunehmendem Alter immer schwerer zu schieben, aber so ist das wohl mit Buggys sm_B
Liebe Grüße, Claudia sm_ww

mit den eineiigen Zwillingsnesthäkchen (geboren Dezember 2007) _herzi_ _herzi_



"Wo befreundete Wege zusammen treffen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus."

5

Donnerstag, 4. November 2010, 12:38

Wir haben den auch und sind sehr zufrieden. Er ist schick, lässt sich für einen Buggy gut schieben und ist auch etwas gefedert.

Ich hadere derzeit mit mir, ob wir ihn verkaufen sollen. Es ist inzwischen sehr schwer die Kinder darin zu schieben, habe ihn letztens mal wieder raus geholt für einen langen Weg...waren aber auch nicht schneller, denn ich kam kaum vorwärts...da hätten die Kinder auch laufen können. Aber ich bin mir nicht sicher, ob wir an Karneval wirklich ganz ohne Buggy auskommen...

Aber gelohnt hat sich die Anschaffung allemal...
Grüssle, Sandra sm_ww

*18.12.2006



Beiträge: 535

Vorname: Nicole

Wohnort: Hennef (Sieg) in der Nähe von Bonn

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. November 2010, 14:18

Wir haben den Koelstra auch als "Zweitwagen". _girlie_1_

Er passt wunderbar in den Kofferaum vom Golf, so dass ich den immer drin habe und nehmen kann, wenn ich mit den Jungs unterwegs bin.

Die Rollen sind - wie wohl bei allen Buggys - nicht so leichtgängig wie bei einem "richtigen" Kinderwagen, aber für die kurzen Strecken, für den ich ihn nutze, tut's es allemal.

Von der Qualität her ist der Koelstra mit den hochpreisigen MacLaren's zu vergleichen. Wir haben uns beide Fabrikate angeschaut ... und da kein Unterschied zu bemerken war, hat der deutlich günstigere Preis den Ausschlag gegeben. Die anderen Buggy's von Ch*cco oder Espr*t fand ich etwas zu "klapprig".
Liebes Grüssle von Nicole mit Jonas und Philipp (* 13.01.2009) sm_computer Link zu meinem Webalbum mit Klamotten bis Gr. 110, diversen Accessoires, Schuhe bis Gr. 29 und sonstigen nützlichen Dingen: Ri-Zi's Klamottenkiste

7

Donnerstag, 4. November 2010, 15:55

Hallo,
Ich habe den Buggy von Koelstra nicht gekauft, weil mir u. a. das Verdeck zu wackelig war.
Gehe mal in einen Laden und vergleiche mehrere Zwillingsbuggies. Auch habe ich mir einen Buggy von Mac Laren angesehen (Einsteigermodell), aber da waren mir die Liegeflächen zu kurz und irgendwas hat mir an dem Buggy auch nicht gefallen, was mir momentan nicht mehr einfällt.
Der Zwillingsbuggy von Chicco hat mir wegen dem Verdeck nicht gefallen (zu kurz, insbesondere wenn man mal in einen leichten Regenschauer kommt und nicht das Regenverdeck aufziehen möchte bzw. Sonnenschutz).
Dann haben wir uns für einen Zwillingsbuggy von Esprit entschieden,da dort die Liegefläche sehr lang ist, Verdeck nicht so wackelig wie beim Buggy von Koelstra und der Buggy gut in unsere Dachbox passte und vom Handling/Zusammenklappen/Gewicht in Ordnung war bzw. das Verdeck mit Sonnenblende gross war. Aber ich habe den Buggy gebraucht gekauft (Vorgängermodell des jetzigen), was auch sinnvoll war. Ein Buggy ist nichts für Bordsteinkanten, Unebenheiten usw. Eher geeigent für Einkaufscenter, kurze Wege in der Stadt oder als Sicherung beim Ein-und Aussteigen der Kinder aus dem Auto, wenn man zum Arzt oder zur Krabbelgruppe ,mit den Zwillingen unterwegs ist. Leider kann man auch nicht den Stoff des Esprit-Buggies abziehen und in der Waschmaschine waschen, sondern nur per Hand schrubben.
Am besten hat mir der Zwillingsbuggy von Peg Pegero gefallen. Der ist leicht und hat noch Fußsäcke und ist stabil gebaut, aber mit Regenverdeck kostet dieser ca. 300 Euro oder auch mehr. Aber auch nur für obige Zwecke einsetzbar. Ich fahre noch weiter mit dem Emmaljunga spazieren, wenn ich auf Feld-Wald-Wiesenwegen oder am Strand unterwegs bin.
Helena

8

Donnerstag, 4. November 2010, 18:57

Am besten hat mir der Zwillingsbuggy von Peg Pegero gefallen. Der ist leicht und hat noch Fußsäcke und ist stabil gebaut, aber mit Regenverdeck kostet dieser ca. 300 Euro oder auch mehr

Mir hat man gesagt, das der PegPerego als Sportwagen läuft, der lässt sich ja auch nicht klein zusammenfalten, sondern nur klappen, wie bei den Kinderwägen.
Die Räder beim MacLaren waren kleiner, wie die beim Koelstra - hab jedoch nur den "günstigeren" zum Vergleich gehabt.
Gruß
Claudia


9

Donnerstag, 4. November 2010, 19:24

Wir haben auch den koelsta als Zweitwagen im Auto. Ich find ihn ok für Stadttouren etc, einfach, weil er leicht zusammenklappbar ist und der Kofferraum noch Raum für Einkäufe lässt.
Liebe Grüße von
Froschmama mit Maus und Bär

10

Donnerstag, 4. November 2010, 19:28

Hi,

ich hatte einen gebraucht bei e+ay ersteigert. Nach zweimal fahren hab ich ihn dann wieder verkauft. Ich fand ihn nicht so dolle.... _nullahnung_

picoy84

unregistriert

11

Donnerstag, 4. November 2010, 20:01

Wir haben den Koelstra auch und ich finde den ok. Wir haben den auch nur fürs Auto gekauft und jetzt nutzen wir den nur. Den Hartan haben wir leider verkauft (bereue es jetzt sehr) als wir umgezogen sind.

Ich denke jeder Buggy ist auf dauer schwer zu schieben denn die Kids werden ja schwerer.