Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Heute, 11:11)

TillySchil(Heute, 06:33)

Tina(Gestern, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843553 (ø 219,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

1

Montag, 5. Februar 2018, 20:55

Hörspiel zum Einschlafen?

Hallo!

Unsere Mäuse sind gut 2.5 Jahre. Seit Weihnachten hören wir im Auto Leo Lausemaus und sie lieeeeeben es. Besonders Madame kann dabei echt ubglaublich abschalten. Wenn ich das mal tagsüber anmache (zB wenn der Mittagsschlaf verweigert wird) kann sie sich nicht so drauf konzentrieren (wobei.. Wo och grad schreibe, vllt sollte ich mal das zimmer abdunkeln...). Aber ich überlege ob ihr das vllt beim einschlafen helfen würde. Beim "alleine" einschlafen.
Ich selbst bin als kind immer mit kassette eingeschlafen, ich habe es geliebt, das gehörte dazu. Allerdings weiß ich nicht mehr ab welchem alter.
Irgendwie fühlt es sich für mich grad so an als würde ich ihr dann nen fernseher anmachen zum einschlafen o0 kann das Gefühl nicht zuordnen. Pro Kontra hörspiel als einschlafhilfe? Oder ist das einfach zu früh udn sie sollte überhaupt erstmal "lernen" allein einzuschlafen?
Schwierig sind halt die Tage an denen sie in Betreuung war und da Mittagsschlaf gemacht hat... Nicht wegen nicht runterkommen sondern eher wegen zu viel schlaf am Tage. Bin da unsicher..

Viele Grüße
H _mmmhro_ und P _mmmhbl_ geboren am 15.7.15 bei 37+0

2

Montag, 5. Februar 2018, 21:02

Bei uns gibt es schon eeewig ein Hörspiel zum Einschlafen...auch heute noch...manchmal auch Musik...
War bei mir früher nicht anders...ich habe da kein Problem mit...
Sicher gibt es auch andere Meinungen...aber für uns ist und war das ok...
Grüssle, Sandra sm_ww

*18.12.2006



3

Montag, 5. Februar 2018, 21:10

Meine Jungs schlafen seit ihrem dritten Geburtstag mit Hörspiel ein.
Bei uns klappt es sehr gut.
Liebe Grüße

Kristina mit M. _mmmhbl_ und L. _mmmhbl_ , geboren am 26.12.2013, bei 38+0

Merry79

*...*

Beiträge: 956

Vorname:

Wohnort: Unterfranken

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. Februar 2018, 21:35

Wir haben uns gegen ein Hörspiel zum Einschlafen entschieden. Das bedeutet auch für uns noch Einschlafbegleitung (die Großen sind 4,5), aber es ist uns lieber, dass sie selbst zur Ruhe kommen und von sich aus einschlafen und sich nicht in den Schlaf dudeln lassen.

Ich finde es wichtig, dass man das lernt, selbst zur Ruhe zu kommen, den Körper und den Geist abschalten zu lassen.

Ich bin lange, lange Zeit (schon als Erwachsene) fast nur mit Hörspiel eingeschlafen und konnte oft nicht einschlafen, wenn ich kein Hörspiel laufen hatte. Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das nicht der richtige Weg sein kann und habe mir das wieder abgewöhnt. Ich konnte nämlich auch nachts nicht wieder einschlafen, ohne Hörspiel und habe jahrelang praktisch nur mit Stöpsel im Ohr geschlafen. _bsssssss_ Hat ne Weile gedauert, aber inzwischen geht es wieder.


Geboren am 20.05.2013 bei 36+0 per KS



Spontan entbunden am 29.08.2015 bei 40+8

5

Montag, 5. Februar 2018, 21:47

Unsere Kinder können auch ohne Hörspiel einschlafen...
Und sie Schäden nachts auch wieder ohne Hörspiel ein, wenn sie auf der Toilette waren oder so...
Grüssle, Sandra sm_ww

*18.12.2006



zwilli_mama

*gebändigte Wildkatze*

Beiträge: 2 565

Vorname: Tatjana

Wohnort: Langenfeld

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:22

Unsere schlafen auch mit 16 Jahren noch mit Radio ein. Als sie kleiner waren, haben sie Teufelskicker, Benjamin Blümchen etc gehört.Sie können aber auch ohne problemlos einschlafen, aber wenn sie was hören, dann quatschen sie auch weniger. Das Quatschen behindert nämlich viel mehr das Einschlafen.

7

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:50

Ich habe als Kind immer Kassette gehört zum Einschlafen und hatte später nie Probleme mit dem Einschlafen.

Meine Kinder hören jetzt auch alle CDs. Die Kleine seit Weihnachten. Sie hört Bobo Siebenschläfer.
Ach, bei der liege ich übrigens trotzdem daneben bis sie schläft. Aber es geht schneller. Und wir lesen immer vorher im Bobo-Buch.
Die Räuberjungs wurden im Juli 7 Jahre alt.
Räubertochter ist im August 2 geworden.

8

Dienstag, 6. Februar 2018, 21:03

Katrin unsere Jungs schlafen auch seit ein paar Wochen mit einem Hörspiel (leise im Hintergrund ein). Ich leg mich immer noch dazu und wir kuscheln dabei

LG

KathaP

Dauerposter

Beiträge: 106

Vorname: Katharina

Wohnort: Kürten

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:55

Unsere sind ja auch 2.5 und schlafen meist auch mit Hörspiel ein. Erst ewig Mondbär, jetzt wechselt es immer zwischen Bob der Baumeister, Regenbogenfisch, Mondbär und Janoch. Habe nicht das Gefühl, dass sie abhängig sind davon. Manchmal wollen sie auch nichts hören oder sie können sich nicht einigen. Dann bleibt es auch aus. Ist doch total gemütlich im Bett CD zu hören. Wenn sie kuscheln wollen dann bleib ich natürlich auch da. Ich hab das Gefühl es ändert sich bei und eh ständig wer wie einschlafen möchte. Ich sehe das aber auch echt entspannt. Ich versuche nicht die ganze Zeit bei ihnen zu sitzen, einfach damit sie nachts auch schaffen allein einzuschlafen, wenn sie wach werden. Aber manchmal geht's halt nicht anders
Liebe Grüße von Katha
mit Töchterlein geb. 5.2.2014 und dem Zwillingspärchen geboren am 26.6.2015 bei 37+2 mit 2470 g bzw. 1800 g

Mamabear

Stammkunde

Beiträge: 247

Vorname: Sonja

Wohnort: Taunus

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Februar 2018, 14:24

Ich habe lange mit meiner Schwester ein Zimmer geteilt. Sie war vier Jahre älter, schlief oben im Stockbett und hatte die Macht über den Kassettenrekorder. Jeden Abend hat sie das Sch*Ding angemacht, sich umgedreht und ist eingeschlafen. Ich kann aber nicht schlafen, wenn es nicht ganz leise ist. Also lag ich wach, bis endlich die Seite fertig war. Dann hat es Klick gemacht. Davon ist sie aufgewacht, hat die Kassette umgedreht, sich wieder hingelegt und hat weitergeschlafen.
Von mir also ein klares 'Nein' bei Hörspielen bei mehreren Kindern in einem Zimmer, sofern nicht beide Kinder es unbedingt wollen, dann ist es natürlich was anderes.

Und wenn sie tags schon zu viel geschlafen hat, dann lass sie einfach noch ein bisschen länger im Bett Buch angucken, das machen meine jetzt schon ganz toll mit ihren Taschenlampen! Irgendwann legen sie die dann weg, sich hin und dann schlafen sie ein.
Mit Himpelchen und Pimpelchen *Oktober 2015

11

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:32

Hallo,

also ich denke das kommt total auf die Kinder/deren Schlafsituation an. Meine Große schläft phasenweise mit hörspiel. Dann wieder wochenlang ohne.

Bei den Zwillingen wollte ich damit auch anfangen, aber es endete im Drama. Es ist so dass die kleine L gerne Hörspiele zum Einschlafen hört, während J absolute Ruhe zum Einschlafen braucht. Nach kurzem hin und her hab ich es gelassen, weil J einfach ihre Ruhe braucht. Das war immer schon so. Sie wird eh oft genug von der unruhigen L geweckt, da sie sich das Zimmer teilen. L schaut seither im Bett Bücher an. Sie ist generell eher unruhig, steht öfter mal auf und kann nicht gut entspannen...

Grüßle
Schoklädle
Franziska

mit den Minimädels (04.2014) L* 1800 g_mmmhro_ J* 2100g _mmmhro_ (36+0)

und der großen Schwester 08.2011 _mmmh_