Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Heute, 11:11)

TillySchil(Heute, 06:33)

Tina(Gestern, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843554 (ø 219,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

Rebecca

*...*

  • »Rebecca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 243

Vorname: Rebecca

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Februar 2018, 15:53

Brillenkinder und Sport

Hallo!
Meine Zwillinge werden im Juni 7 Jahre alt und tragen beide seit etwa 1, 5 Jahren eine Brille. Sie haben -5 und-6 Dioptrin . Also ohne Brille sehen sie nicht so besonders viel. Mittlerweile machen sie aber total viel Sport wie Handball, Fußball, Zumba, Schulsport natürlich auch. Jetzt hab ich mir Gedanken gemacht über ordentliche Ersatzbrillen oder sogar Sportbrillen. Aber die richtigen Sportbrillen, die ich bisher gesehen habe sehen echt hässlich aus. Fast so wie ne Taucherbrille- auf jeden Fall nicht schön. Da aber meine Kinder immer Brillen brauchen werden und auch Sport sehr lieben brauchen wir ne Lösung. Kontaktlinsen werden sie ja frühstens denke ich so mit 12/13 Jahren haben können wenn überhaupt.
Wie macht ihr das?

LG Rebecca
Rebecca mit Luis _mmmhbl_ und Sophia _mmmhro_ ( geb. am 28.06.2011)

2

Dienstag, 6. Februar 2018, 16:02

Meine Kinder sind seit 6 Jahren Brillenträger und machen auch viel Sport. Sie haben normale Kunststoff- oder Metallbrillen mit Kunststoffgläsern. Wir haben von Anfang an immer eine Ersatzbrille für jedes Kind gehabt. Sie tragen ihre Brillen immer. Ab und zu geht mal was kaputt bzw. verbiegt etwas. Kleinere Macken repariert der Optiker, für größeres oder Totalschaden haben wir eine Brillenversicherung. Schwimmen geht ohne Brille, da die Dioptrinzahlen nicht so hoch sind. Es gäbe aber auch die Möglichkeit, Schwimmbrillen in Sehstärke anfertigen zu lassen.
Liebe Grüße von Corinna mit der Großen (11/95) und den Zwillingen (05/07)

Tomflo0511

Gelegenheitsposter

Beiträge: 91

Vorname: Lisa

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2018, 17:42

Da in unserer Schule Sport nur mit schulsporttauglichen Brillen gemacht werden darf, stand ich vor dem gleichen Problem.
Lass dich mal von einem guten Optiker beraten, es gibt mittlerweile doch ganz hübsche Modelle. Wir haben jetzt das Modell ivko von Vaude. Sieht schick aus, hält gut, ist bequem und für Sport kann man zusätzlich ein schmales Gummiband dranclipsen.
Liebe Grüße
Lisa

Florian & Thomas
*13.05.2011

4

Dienstag, 6. Februar 2018, 18:07

unser Sohn (4) hat seit November auch eine Brille. Die Bügel sind hinter den Ohren recht weit rumgebogen, weil er und sein Kopf noch nicht so groß sind.
Er trägt sie auch zum Sport.
Die Optikerin sagte uns aber, dass es auch Sportbügel gibt, das sind so Gummi-/Silikondinger, die werden einfach auf die normalen Bügel hinten drauf gemacht, so dass diese weiter ums Ohr rumgehen und die Brille besser hält. Das kann man vermutlich an jede Brille "anbauen". Kostet nur ein paar Euro.
L + T Okt. 2013

Beiträge: 3 090

Vorname: Kerstin

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:24

Kleine Anmerkung zum Schwimmen: Ich habe -7 Diop, in der Kindheit auch so -5. Da kann man schon noch geradeaus schwimmen ohne Brille. Im Schulsport habe ich immer meine normale Brille getragen und es ist nie was passiert.



6

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:30

Ich habe gerade gestern meine Augenarzt in dazu befragt. Meine Jungs nehmen zum Sport keine Brille. Sie haben weniger Dioptrien (3-4), aber auch noch eine Hornhautverkrümmung. Sie meinte, Kinder können es noch gut ausgleichen. Ihr Hirn sei noch so flexibel und könnte besser als bei Erwachsenen von Brille auf Nicht- Brille umstellen. Sie habe die Erfahrung gemacht, dass so nach Ende der Grundschule diese Umstellung schwerer wird. Ab da rate sie zu Sportbrillen, davor würde sie Sport ohne Brille machen lassen, da das Verletzungsrisiko mit Brille zu hoch sei.
Lilypie Kids Birthday tickers

7

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:35

Bei Vollkontaktsport muss eine ausgewiesene Sport-Vollkontaktbrille getragen werden schon aus versicherungstechnischen Gründen. Das Problem ist nicht, dass sie Brillen runterfallen oder verbiegen könnten, sondern die Verletzungsgefahr. Unsere haben + 9 D. und tragen bei Sport eine entsprechende Vollkontaktbrille. Ein amerikanischer Fussballspieler trägt die gleiche - seitdem finden sie sie cool. Auch die Mitschüler finden Sie cool. Bekommt man hier nur im Kinderbrillen-Optikergeschäft.
_herzi_ _herzi_ eineiige Zwillingsmädels, geb. im Dezember 2009
Sie werden die Welt verändern - unsere haben sie schon auf den Kopf gestellt!

Bügelbretter sind auch nur Surfboards, die ihre Träume aufgegeben haben, um sich in ihre vorgegebene Rolle zu fügen.

8

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:43

Kommt natürlich auf die Höhe der Sehkorrektur an, aber bei hoher D. Ist das Verletzungsrisiko ohne Brille extrem hoch. Bis 3-4 D. können Kinderaugen aber ausgleichen. Frage ist aber, ob sie das auch tun oder dann einfach ein Seheindruck unterdrückt wird, d.h. dann schauen sie ggf. nur mit einem Auge. Ja, sehen kann man da, aber keinen ordentlichen Sport machen. Vor allem nichts wo es auf Hand-Auge-Koordination ankommt. Sorry, also den Augenarzt würde ich da nicht fragen es sei denn er hat selber das gleiche Problem und kann es aus Erfahrung beurteilen.
_herzi_ _herzi_ eineiige Zwillingsmädels, geb. im Dezember 2009
Sie werden die Welt verändern - unsere haben sie schon auf den Kopf gestellt!

Bügelbretter sind auch nur Surfboards, die ihre Träume aufgegeben haben, um sich in ihre vorgegebene Rolle zu fügen.

Mamabear

Stammkunde

Beiträge: 247

Vorname: Sonja

Wohnort: Taunus

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Februar 2018, 21:04

Bei uns damals gab es ca alle 2 Jahre eine neue Brille und die alte wurde immer zur Ersatzbrille. Bei Änderungen bis ca 0,5 einfach so, ansonsten hat sie einen günstigen Satz Gläser bekommen, damit sie ein echter Ersatz sein konnte. Und wir hatten auch diese Bügelverlängerungen um die Ohren.
Wenn nicht gefordert würde ich keine Sportbrille machen, das kostet ja bei jeder Veränderung ein Vermögen!
Ich habe über die Jahre schon viel zerstört, aber damals hat ja die Kasse noch mehr bezahlt...
Mit Himpelchen und Pimpelchen *Oktober 2015

Nela40

Gelegenheitsposter

Beiträge: 47

Vorname: Daniela

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Februar 2018, 07:52

Hallo, einer meiner beiden Söhne hat auch an die 7 Diopthrin (schreibt man das so). Wir haben für Schulsport und für sonstigen Sport eine total flexible "Sportbrille" die auch noch schön aussieht. Also keine typische. Die trägt er auch im Alltag. Erkennt man auch nicht. Beim schwimmen schwimmt er allerdings ohne und beim Fußball in der Halle setzt er sie auch nicht auf da dort scharf geschossen wird.

lG

Rebecca

*...*

  • »Rebecca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 243

Vorname: Rebecca

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:14

Vielen lieben Dank schon Mal für eure Antworten.
Die Kinder haben zum Sport jetzt immer die "alten" Brillen auf. Die Augenärztin meinte das wäre ok, aber die Gestelle und Gläser sind doch ziemlich zerkratzt und abgenutzt und irgendwie auch nicht mehr richtig altersgemäß. Ich werde wohl mal ins Brillengeschäft gehen und mich beraten lassen. Vermutlich werden wir ordentliche flexible Ersatzbrillen machen lassen. Die Sportbrillen werde ich mir aber auch noch mal anschauen.
Rebecca mit Luis _mmmhbl_ und Sophia _mmmhro_ ( geb. am 28.06.2011)