Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Freundschaften

Neue Benutzer

LesterPear(Heute, 11:11)

TillySchil(Heute, 06:33)

Tina(Gestern, 15:18)

Mesosipu(17. Februar 2018, 09:44)

domingo(16. Februar 2018, 12:32)

Statistik

  • Mitglieder: 2742
  • Themen: 45426
  • Beiträge: 843555 (ø 219,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LesterPear

1

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:00

Das Leid einer Kindergarten-Zwillingsmutter...

ich wollte euch mal fragen, wie eure erfahrungen sind, es geht um ein ganz spezielles "zwillingsproblem".

hier ist es so, dass wir in der nachbarschaft und im kindergarten ganz gut vernetzt sind, heisst, dass auch im eltern-krankheitsfall mal jemand anders die kinder nach hause bringt oder mit zu sich nimmt o.ä.

ich persönlich bin jemand, für den es wenig unterschied macht, ob ich nun 2 oder 3 kinder mit heimnehme und 2 stunden bespaße.
so biete ich immer mal wieder bekannten aus dem kiga an, dass ihr kind mitkommen kann.

umgekehrt hingegen ist so ein angebot noch nie gekommen. verstöndlicherweise ist es der 0815-einlingsmama wahrscheinlich zu stressig, gleich zwei andere kinder mitzunehmen. dabei sind meine beiden - viereinhalb - wirklich äußerst umgänglich sm_B

wie ist das bei euch? bieten euch andere mamas ihre hilfe im notfall an oder ist das denen auch zu viel?

2

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:27

Definitiv zu viel.

3

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:35

Ist hier kein Problem, die anderen Mütter nehmen gerne meine zwei (und die sind nicht immer so pflegeleicht _quasimodo_)
LG MissMarple
mit Max und Moritz* geboren Sommer 2011

*Namen von der Redaktion geändert ;)

4

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:42

Hier auch zum Glück kein Problem. Ich nehme jedoch auch die Geschwisterkinder der Freunde bzw. auch mehrere Kids aus dem KiGa für einen Nachmittag. Wir Mütter sprechen uns ab, bei wem es passt.
Ich würde an deiner Stelle mal bei den anderen Müttern nachfragen, klingt bisher ein wenig einseitig ...

Beiträge: 188

Vorname: Jenny

Wohnort: Ludwigshafen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:51

Bei uns hat sich das bisher keiner freiwillig angetan. Auch Einladungen zu anderen Kindern sind eher selten gewesen, selbst wenn ich mitgekommen bin. Selbst bei meiner Schwägerin haben wir uns max. 1x im Quartal getroffen und dann auch nur wenn möglich bei gutem Wetter vorm Haus bzw. im Garten. Meistens hatten wir dann den Besuch bzw. andere Kinder da.
Jetzt wo sie in der Schule sind, wird es besser, liegt wohl daran, dass sie etwas ruhiger geworden sind....
Lilypie Fourth Birthday tickers __________________________________________________ Lilypie Angel and Memorial tickers

6

Dienstag, 16. Januar 2018, 15:51

Bei uns liegt das eher an mir, also daß ich nicht oft einzelne andere Kinder mitnehme, weil zu dritt spielen bei uns ne echte Katastrophe ist. Lieber sind mir da gleich zwei Kinder, am besten Geschwister oder so.
Unsere würden dann in Notfällen auf jeden Fall auch mitgenommen werden, wenn denn genug Platz im Auto der anderen ist. Vorzugsweise von den Mamas, mit denen ich auch lose befreundet bin, gemeinsam im EB oder so.
So Alltags-Spieleinladungen sind aber eher rar.
sm_sp1 sm_sp2
Jetzt sind wir schon 6! Die Zeit rast.

7

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:07

Nö ist hier auch nicht gegeben. Ich bin auf mich alleine gestellt. Auch bei Krankheit meinerseits.

Nun hat die Große durch Zufall auch Mädchen in ihrem Alter die Zwillinge sind. Bei denen ist es so wie hier anfangs beschrieben- meine Große darf nach der Schule direkt mit dem Bus mit hin fahren, bekommt dort zu essen und so weiter. Wenn die Mädels zu uns kommen ist das auch so. Aber mit 10 sind das ja auch fast Selbstläufer.

Bei den Kleinen ist das eher so, dass immer nur einer von beiden gefragt ist, nie beide zusammen. Wenn aber Spielbesuch hier ist, spielen sie meist alle zusammen wobei sich unser Mädchen gerne dann doch mal zurückzieht weil sie nichts mit Gleichaltrigen anfangen kann (meist nicht- sie spielt immer lieber mit Älteren).







8

Dienstag, 16. Januar 2018, 17:20

zum spielen werden die Mädels auch mal beide mitgenommen. Das klappt auch soweit ganz gut
Aber im Notfall ist das bei uns eher schwierig. Sind aber auch gleich 4 Kinder die untergebracht werden müssen.
<Lilypie Fifth Birthday tickers Lilypie Third Birthday tickers

9

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:14

Hi,
Bei uns ist es auch eher selten, dass jemand zwei Kinder auf einmal nimmt, außer er/sie hat selbst Zwillinge :-)
Die Kinder besuchen eher allein andere Kinder, zu dritt ist es auch tatsächlich oft schwierig. Bei manchen klappt es wenn noch Geschwister da sind aber es kann auch nicht jeder vier Kinder im Auto mitnehmen. ..
Also meistens besuchen meine Kinder einzeln Freunde, im Einzelfall auch mal beide zusammen. Werden deine Kinder denn auch nicht einzeln eingeladen? Solche Verabredungen mache ich dann irgendwann nicht mehr, wenn es immer nur einseitig ist.oder du könntest nachfragen ob dein Kind auch mal besuchen darf.

VG Flora
Hänsel & Gretel, geb. Anfang 2012

10

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:18

Noch ergänzend: Ich denke im Notfall würde das mittlerweile auch bei einigen Mamas gehen, bei denen wir öfter Spielverabredungen mit einem Kind haben. Aber dann muss man auch wirklich sagen, dass es ein Notfall ist. Mein Sohn war z.Bsp auch mal mit beim Opa seines Freundes, weil ich einen wichtigen Termin hatte. Das wäre sonst natürlich auch nicht gegangen. Aber als ich gefragt habe war es kein Thema und notfalls wären auch beide Kinder ok gewesen. Ich finde es muss immer ein Geben und Nehmen sein...
Hänsel & Gretel, geb. Anfang 2012

11

Dienstag, 16. Januar 2018, 20:48

Hier werden oft unsere 2 genommen. Bei Verabredungen biete ich oft an, dass auch nur einer mitgehen könnte, meist werden aber trotzdem beide mitgenommen da die Kinder mit beiden spielen wollen. Ich habe zu Beginn auch oft den Kontakt begonnen und gefragt ob es in Ordnung ist. Wie ist es denn wenn du aktiv fragst?



12

Dienstag, 16. Januar 2018, 20:55

danke für all eure antworten.

diese sind ja ganz schön verschieden, es beruhigt mich aber, dass wir nciht die einzigen sind, bei denen niemand nen doppelpack mitnehmen möchte.

hier spielen oft die kinder zu dritt, mit einem freund, bislang haben sie den gleichen freundeskreis,

nachfragen möchte ich eigentlich nicht, ich käme mir ad so ein bisschen aufdringlich vor.

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:20

Bei uns lag es an den jeweiligen Familienkostellationen...ähnlich wie bei Zwillingsfamilien:die , die eh schon mehr Kinder hatten (3+) ,hatten eher kein Problem beide aufzunehmen. Die "typischen" Einlingsfamilien oder max zwei Kinder im Abstand von 3Jahren taten sich eher schwer.(hab ich da Vorurteile?)
Mir ist es eigentlich egal , ob ein oder zwei Kinder mehr. Wir haben viel Platz und unsere drei spuelen (meist)sehr harmonisch miteinander -andere Kinder werden einfach integriert. ...

LG
mit den Großen sm_zb *November2008

und der Kleinen sm_sp2 * September 2010

14

Mittwoch, 17. Januar 2018, 06:34

Hier ist es auch so, dass immer nur ein Kind gleich mitgenommen wird und beide Kinder eigentlich, bis auf eine Ausnahme, nicht gefragt sind. Mir ist es egal, wer mit zu uns kommt, ob zwei oder drei Kinder ist eben kein großer Unterschied und auch das Spiel zu Dritt klappt idR prima.
Wenn doch mal beide Kinder eingeladen sind, muss ich allerdings mitkommen, da das den Einlingsmüttern einfach zu viel ist, gleichzeitig drei Kinder zu beaufsichtigen. Sind sie hingegen alleine eingeladen, so brauche ich nicht mitzukommen.
Schade eigentlich, aber scheinbar ist es wirklich zu viel für die meisten Mütter - bei uns im Kindergarten sind viele Einlingsmütter und das merkt man einfach.
Madame und Mister wurden am 26. Mai 2013 bei 26+5 geboren. Das Wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal geschehen.

icebabs

IceIce-baby ;-)

Beiträge: 2 039

Vorname: Yvonne

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:51

Da unsere in zwei getrennte Gruppen gehen, werden sie auch getrennt eingeladen. Das ist auch wiederum total doof, denn der andere ist dann traurig. Von der Kita mitnehmen - wurde noch nie angeboten! Irgendwie ergibt es sich aber auch tatsächlich alles nicht so oft. Die zwei sind sich selbst auch genug und wir haben auch immer wenig Zeit. Das ist auf der anderen Seite auch schade, aber was solls. Bald kommen sie in die Schule und ich denke da wird das dann schon öfter so sein, vor allem wenn sie sich dann auch allein verabreden.
Alea und Talissa 5.3. 2012 Lilypie Fifth Birthday tickers

16

Mittwoch, 17. Januar 2018, 12:07

Da unsere in zwei getrennte Gruppen gehen, werden sie auch getrennt eingeladen. Das ist auch wiederum total doof, denn der andere ist dann traurig. Von der Kita mitnehmen - wurde noch nie angeboten! Irgendwie ergibt es sich aber auch tatsächlich alles nicht so oft. Die zwei sind sich selbst auch genug

Das kommt noch dazu. Bei uns auch getrennte Gruppen, daher eher getrennte Kontakte, und sie genügen sich auch oft, so richtig eingefordert werden Besuche und Gegenbesuche in letzter Zeit nicht.
sm_sp1 sm_sp2
Jetzt sind wir schon 6! Die Zeit rast.

17

Mittwoch, 17. Januar 2018, 12:16

und sie genügen sich auch oft, so richtig eingefordert werden Besuche und Gegenbesuche in letzter Zeit nicht.


Ja, das kommt auch dazu - Mister und Misses genügen sich auch vollkommen und sind rundum zufrieden, wenn sie nur miteinander spielen können. Und gerade wenn dann der eine doch mal zum Spielen weg war, so scheint mir der "Bedarf" an internem Spiel noch höher zu sein als zuvor. Verabredungen werden zur Zeit wenig gefordert und öfters auch mal abgelehnt, wenn ich sie vorschlage.
Madame und Mister wurden am 26. Mai 2013 bei 26+5 geboren. Das Wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal geschehen.

Hannerl

*Bekennende und erfüllte SFMK*

Beiträge: 1 422

Vorname: Hannerl

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:45

Meine werden auch immer mal wieder mitgenommen. Hier ist das größte Probem, dass viele andere Familien auch zwei oder mehr Kinder haben und dann kein Platz im Auto für zwei weitere Kinder ist.