Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Super Moderatoren

Gremlin

TiBeMa3

Freundschaften

Neue Benutzer

Lena2018(Heute, 10:17)

Janne2018(Gestern, 14:58)

Deike(19. April 2018, 15:56)

Isabell(16. April 2018, 21:18)

Philophax(16. April 2018, 16:31)

Statistik

  • Mitglieder: 2022
  • Themen: 44974
  • Beiträge: 838237 (ø 214,49/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lena2018

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eins kann jeder ... ;-). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 22. November 2013, 22:16

"Alle acht Kinder mit derselben Frau?"

Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

www.abc-club.de

2

Freitag, 22. November 2013, 22:39

Danke,Jana,für diesen Artikel. So gut durchdacht und so nachvollziehbar und dabei auch mit so viel Humor und Wortwitz geschrieben...
Aber am meisten berührt hat mich der letzte Absatz, der über`s Sterben.
Charlotte geb. 31.08.10 8:24 37+0 Ssw
Caroline geb. 31.08.10 8:27 37+0 Ssw

Meirola

*Langschläferin mit Frühaufstehern*

Beiträge: 1 647

Vorname: Meike

Wohnort: Pfalz

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. November 2013, 22:48

Wow, schön geschrieben! Und auch ich fand den letzten Absatz sehr berührend. Bewundernswert! Und ich werd ein bisschen neidisch....wenn ich jünger wäre würde ich noch nen Haufen Kinder in die Welt setzen....vielleicht brauchts aber auch noch mehr Gottvertrauen, sehr schön!
a href="http://lilypie.com/">Lilypie Kids Birthday tickers

4

Freitag, 22. November 2013, 22:50

Cooler Artikel, macht gleich Lust auf mehr Kids ;)




Tippfehler gab es gratis zum iPad dazu.

Claudia1974

Dauerposter

Beiträge: 746

Vorname: Claudia

Wohnort: Berlin 10717 Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. November 2013, 23:12

Ich bin einfach ein Genussmensch, und Kinder kann man richtig genießen.“ Das stimmt auch. Besonders in den wunderbaren zweiten Lebensjahren – der Zeit, in der der Geist eines Kindes aufgeht wie die Blüten im Frühling – haben wir uns immer gedacht: Bitte, das Ganze noch einmal!

Als Eltern vieler Kinder ist man zwar eindeutig abnormal, aber erntet dafür Anerkennung.

Acht Kinder deuten das Vorhandensein exzeptionellen Organisationstalents an. Die typische Aussage dazu lautet: „Also ich bin ja schon mit zwei überfordert.“ Ab da wird das Gespräch einfach, denn mit der Antwort: „Wir waren das auch, aber ab da wird es nicht mehr schlimmer“, kann ich die sichere Flucht ins Anekdotische antreten – eingeleitet durch mein zweites Postulat: Die eigentliche Mühe liegt nicht darin, so viele Kinder gleichzeitig zu haben, sondern so eine lange Zeit hindurch.

Ein Kinobesuch für die ganze Familie inklusive Popcorn kommt auf 130 Euro. Jedem der Kinder bei H&M eine Hose, ein Hemd und ein Paar Schuhe zu kaufen ist etwa so teuer wie eine Woche Malediven für zwei Personen.

In der Straßenbahn, sagt meine Frau, hilft außer den Migranten zwar kaum jemand, wenn man mit einem Kind an der Hand, einem Kinderwagen an der anderen und einem dicken Babybauch versucht einzusteigen.

Das Burn-out wurde in Vielkinderfamilien erfunden. Dazu aber Nachsatz sechs: Es hilft sehr, zur Neigungsgruppe Religion zu gehören.

Unsere alte Nachbarin reagierte auf die Nachricht, wir erwarteten unser zweites Kind, ziemlich scharf: „A zweits Kind? In dera Wöd? Mit der Atombombe und der Umweltverschmutzung?“ Leider sind wir damals nicht wirklich ins Gespräch gekommen. Es hätte mich interessiert, warum man dem ersten, aber nicht mehr dem zweiten Kind diese Welt zumuten darf.

Aber irgendwann wollten wir uns keine Grenzen mehr auferlegen und haben schließlich sogar die ganze komplizierte Frage, ob noch ein Kind und wenn ja, wann, und wenn nein, wann vielleicht doch wieder, dem lieben Gott überlassen. Seitdem sind gar nicht mehr so viele Kinder gekommen. Aber es ist die freieste, glücklichste und liebevollste Zeit unserer ganzen Ehe.

Ich war ziemlich verblüfft, als ich im Büro mein fünftes Kind ankündigte und eine Kollegin zu denken gab: „Aber mit fünf Kindern kannst du sie ja nie mehr stehen lassen, wenn du eine findest, die dir besser gefällt!“ Wäre ich der Mensch, der damit rechnet, seine Frau vielleicht einmal stehen zu lassen, hätte ich mir fünf Kinder ohnehin nie erlaubt. Nicht einmal die vier, mit denen das Stehenlassen offenbar gerade noch vertretbar ist.

Teil eines großen Wir zu sein, macht stark.

Niemand soll beim Lesen ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn er null bis sieben Kinder hat. Für jeden gibt es die richtige Zahl. Und natürlich führt das Leben in kleiner Geschwisterschar nicht in die Depression. Es gibt ja auch Freunde. Und Kinderreichtum ist keine Garantie für Lebensglück. Sie kann sogar die Gesundheit gefährden. Ich kenne eine Großmutter, bei der der Chirurg wissen wollte, ob die Betäubung schon wirkt. Er fragte, wie viele Kinder sie habe. Sie: „Drei.“ Er: „Und wie viele Enkel?“ Sie: „32.“ Er: „Wir können anfangen, sie ist schon weggetreten.“ Aber für uns Eltern ist mit vielen Kindern die Wahrscheinlichkeit größer, das Schönste zu erleben: die Momente, in denen die Kinder miteinander fröhlich sind.

Nur ganz selten stellt uns dann jemand die traurigste Frage von allen: ob wir denn keinen Fernseher hätten. Wir haben einen; vor allem fürs Bügeln und weil ich nach mühsamen Arbeitstagen gern betrachte, wie irgendwas in die Luft gesprengt wird. Aber die Grundidee ist so trist: dass ein Fernsehapparat etwas von dem ersetzen könnte, was das Leben bietet. Warum traurig die Nase an der Mattscheibe plattdrücken, wenn ich selbst was erleben kann? Postulat Nummer acht: Das Leben in Fülle ist ein Leben vor dem Fernsehapparat nicht.



sm_daumen sm_; _ideesmilie_ _grübelsmilie_ _grübelsmilie_ _pongsmilie_ _herzi_ schöner Text ... Vielen Dank fürs Teilen!!!
Sharifa sm_cheer + Nabilah sm_cheer geboren am 31.10.2012 (eigentlicher ET am 07.01.2013)

Naima _cooli_ 13 Jahre

El Amin _mccool_ 19 Jahre

6

Donnerstag, 28. November 2013, 16:45

_girlie_1_ So was ähnliches habe ich gerade in der Klinik erlebt.

Wir haben ja nur 4! Kinder, 22, 13 und 2x3 Jahre alt, eine Schwester fragte mich" na, Sie hatten wohl nochmal nen Frühling"??

Ich, nein, mein alter Frühling blüht noch immer sm_lachen1
Viba mit ihren Holländerschnittchen geboren 28.09.2010 Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

7

Donnerstag, 28. November 2013, 17:29

Ist das schön! Da bekommt man wirklich Lust auf eine Großfamilie <3
LG Anni






[/font]


sm_sun Wende dich immer der Sonne zu, dann fallen alle Schatten hinter dich sm_sun