Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

Persönliche Box

Super Moderatoren

Gremlin

TiBeMa3

Freundschaften

Neue Benutzer

nocheineBettina(Gestern, 19:06)

RehaugeW(24. April 2018, 13:04)

Muc4two(22. April 2018, 10:49)

Lena2018(21. April 2018, 10:17)

Janne2018(20. April 2018, 14:58)

Statistik

  • Mitglieder: 2017
  • Themen: 44990
  • Beiträge: 838497 (ø 214,34/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: nocheineBettina

Mittwoch, 7. März 2018, 21:28

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Die schlausten Sprüche über Zwillinge

Mich hat neulich ein älteres Pärchen angesprochen, als ich mit Zwillingskinderwagen spazieren ging: Sind da wirklich zwei drin? Nein, ich schieb gern aus Spaß so ein breites, sperriges Gefährt durch die Gegend...

Montag, 19. Februar 2018, 15:47

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Was lohnt sich noch für ältere Kinder in den Garten...

Also meine Kinder sind ja noch klein, das kommt alles noch auf uns zu. Aus eigener Erfahrung kann auch CH aber sagen, dass ich die Schaukel lange genutzt habe, später gerne auch das ganze Gerüst zum Turnen und Klettern. Man kann ja später auch einfach eine Stange an zwei seilen dran hängen, wie bei einem Trapez. Also ich denke, eine Schaukel lohnt sich sicher noch.

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Bauchwachstum in Zwillingsschwangerschaft - Beschwerden vermeiden?

Ich war auch gerne schwimmen, hatte immer etwas sorge, aber man kann ja nicht nur daheim rumhocken. Mir haben aber sowohl FA als auch Hebamme schwimmen ausdrücklich empfohlen, also so risikoreich kann es nicht sein. Wenn der mumu zu ist,.sollte auch nix passieren, der Körper hat da ja seine Schutzmechanismen. Generell gilt glaub ich je kühler das Wasser desto besser, da kann sich nicht viel vermehren. Und auf whirlpools soll man wohl verzichten.

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:51

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Untersuchungen Zwillingsschwangerschaft / Feindiagnostik

Ich war zweimal, einmal normal um die 20. Woche und dann nochmal, weil es erst hieß einer sei zu groß und ich solle Insulin nehmen...doppler war immer super und daher gab es keinen Anlass für weitere Untersuchungen. Hinweise für Präeklampsie gibt es ja auch durch regelmäßige Blutdruckmessungen usw. Ich denke, regelmäßige feindiagnostik ist bei eineiigen angesagt oder wenn was auffällig ist. Alles Gute!

Montag, 15. Januar 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Bauchwachstum in Zwillingsschwangerschaft - Beschwerden vermeiden?

Hallo Bess, auch von mir alles Gute erstmal! Also mein Bauch ist auch ausschließlich nach vorn gewachsen und war am Ende gefühlt riesig, auch wenn die Hebammen im Krankenhaus meinten, so schlimm sei das gar nicht, Frauen mit Einlingen hätten auch so große Bäuche. Probleme mit dem Rücken hatte ich allerdings während der Schwangerschaft nicht. Erst danach, da die Haltung erst mal ziemlich schlecht ist, wenn der Bauch weg ist. Jetzt nach 13 Wochen geht es aber auch wieder. Ich kann auch nur empfehl...

Freitag, 22. Dezember 2017, 15:30

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Leben nach der Geburt-Unterhaltung von Zwillis

Der wurde in meinem GVK auch vorgelesen, fand ich auch super!

Dienstag, 19. Dezember 2017, 17:55

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Blutungen in der 10. SSW

Ich hab wirklich das gleiche durch. Bei mir hat es fünf Wochen gedauert, bis ich nicht mehr geblutet hab und ich bin dann ins Beschäftigungsverbot gegangen. Als was arbeitest du denn? Im Nachhinein hätte ich wahrscheinlich schon noch wenigestens 50 % arbeiten gehen können, in einem Bürojob. Vielleicht kannst du ja die Entscheidung noch bis nach Weihnachten aufschieben? Es kann schon auch sein, dass es einfach irgendwann aufhört und du dann wieder für eine Weile einsatzfähig bist. Ich wollte halt...

Freitag, 8. Dezember 2017, 13:30

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Blutungen in der 10. SSW

Ich hatte in der 13. Woche frische Blutungen und dann Schmierblutungen sicher bis zur 17. Woche. Mit den kleinen war auch bei mir immer alles gut, aber nervlich war ich fertig. Hab mich erst krank schreiben lassen und bin dann ins beschaftigungsverbot. Ich hatte einfach immer so Angst, dass noch was schief geht, nachdem wir so lange gebraucht haben um schwanger zu werden. Lass dir also ja kein schlechtes gewissen machen, die Kinder gehen wirklich vor! Alles gute und mach dich nicht verrückt, es ...

Montag, 18. September 2017, 18:41

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Hallo zurück!!!

Super, dass es wieder geht . Danke fürs Reparieren!

Mittwoch, 2. August 2017, 14:14

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Schwangerschaftsdiabetes - Insulingabe bei grenzwertigen Nüchternwerten

Huhu, ich wollte ja noch berichten, wie es weiter ging. Also gestern beim Ultraschall an der Uniklinik zeigten sich tatsächlich keine Besonderheiten, beide sind zeitgerecht entwickelt. Deshalb komme ich jetzt doch erst mal ums Insulin rum und hoffe, dass sich die Werte nicht verschlechtern! Liebe Grüße

Samstag, 29. Juli 2017, 10:30

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Schwangerschaftsdiabetes - Insulingabe bei grenzwertigen Nüchternwerten

Also ich habe jetzt am Dienstag noch einen Termin beim Pränataldiagnostiker. Der soll nochmal genau messen und wenn er auch zu dem Schluss kommt, dass die beiden zu groß sind, dann werde ich es eben probieren müssen mit dem Insulin... Ich werde dann berichten, wie es ausging. Liebe Grüße, Johanna

Mittwoch, 26. Juli 2017, 10:16

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Schwangerschaftsdiabetes - Insulingabe bei grenzwertigen Nüchternwerten

Danke für eure zahlreichen Antworten. Also es ist schon so, dass ich schon eine Ernährungsberatung hatte. Grundsätzlich hab ich mich auch vorher nicht so schlecht ernährt, schon immer mit viel Vollkornbrot und nicht ständig Zucker. Jetzt esse ich eben nur noch Vollkornprodukte und vermeide Industriezucker so gut wie ganz. Abends habe ich schon alles mögliche ausprobiert, keine Kohlenhydrate, keine Spätmahlzeit, eiin Brot als Spätmahlzeit, Joghurt mit Früchten als Spätmahlzeit und sogar mal ein S...

Dienstag, 25. Juli 2017, 18:13

Forenbeitrag von: »Barbastella«

Schwangerschaftsdiabetes - Insulingabe bei grenzwertigen Nüchternwerten

Hallo ihr, ich bräuchte mal ein paar Tipps von Erfahrenen im Thema Gestationsdiabetes, irgendwie bringt mich das grad zum Verzweifeln. ich bin in der 27. Woche mit Zwillingen schwanger. Bei mir wurde vor zwei Wochen anhand eines erhöhten Nüchternwerts im ogtt (103/125/106) ein GDM diagnostiziert. Davon an sich war ich ja schon ziemlich schockiert, da ich bis auf mein Alter (33) wirklich in keine Risikogruppe falle. Ich messe seither sieben Mal am Tag meine Werte und habe Nüchternwerte morgens zw...